Klopfers Blog


Angezeigt werden nur Einträge der Kategorie "Teeniezeitschriften"
Zurück zur Ansicht aller Einträge

Nach Kategorie filtern:


Nur ein Zyniker würde behaupten, dass es den Werbetreibenden nur um die hart verdienten Moneten der Konsumenten gehen würde. Nein, eigentlich möchte man doch nur für körperliche und seelische Gesundheit sorgen, die Makel des Lebens vertreiben und Sonnenschein auch ins letzte Eck des Lebens bringen. Und ich weiß immer noch nicht, wie ich den letzten Satz schreiben konnte, ohne lachend zusammenzubrechen.

20130918022642_5.jpg
"Lippenpomade" ist zwar ein Wort, welches aus guten Gründen aus der
Werbesprache verschwunden ist (stattdessen redet man nur von Lippenpflege,
Lippenbalsam oder bei entsprechender Markenstärke von Labello), aber so sehr wie
hier wurde noch nie Lust auf Lippenpomade gemacht.
Lippenpomade - Damit macht sogar das Küssen endlich Spaß!

20130918022642_3.jpg
Kennt ihr das nicht auch? Ihr seid auf einer Geburtstagsparty und stellt fest, dass
das Geburtstagskind vor 2000 Jahren hingerichtet wurde? Und dann habt ihr nicht mal
ein Geschenk dabei! Oje oje, da hilft dann doch nur, einfach stumpf weiterzufeiern
und so zu tun, als wenn man das Geburtstagskind nicht bemerken würde.
Alles nur, um der peinlichen Situation aus dem Weg zu gehen.
Aber Jesus weint trotzdem, du herzloses Arschloch.

20130918022642_4.jpg
Yeah, eine spritzige halbe Stunde über den Glauben, das Leben und Jesus!
Dazu Musik, Interviews, Neuigkeiten, Meinungen, Mitteilungen, eine Mondrakete,
ein Sack Kartoffeln (vorwiegend festkochend), 3 Liter Milch, eine Flasche Ketchup,
500 Gramm Hackfleisch, ein Kilo Mehl, 5 Bananen, 5 Brötchen, eine Rolle Müllbeutel (60 Liter)
und die letzte Ausgabe der "Panzersammlung". Gut, am Ende bleibt bei 30 Minuten nicht
viel Gehaltvolles übrig. Aber Gott persönlich befiehlt dir einzuschalten,
sonst kommst du in die Hölle, jawoll!

20130918022642_0.jpg
Alle haben mich gehänselt. Aber seit ich Steroide nehme, sehe ich aus wie Arnold
Schwarzenegger und keiner lacht mehr über mich. Na ja, eigentlich finden sie mich
immer noch alle scheiße und haben bloß Angst vor mir.
Auch doof, dass wegen der Anabolika meine Nüsse so geschrumpft sind,
dass ich mich nicht mehr traue, vor Mädels die Hose runterzulassen.

20130918022642_7.jpg
Alle haben zu mir gesagt, ich wäre schwach. Also habe ich mir den Muskelprotzkurs
bestellt und bin nun am Strand der tolle Hecht. Leider stellte sich dann heraus,
dass sie eigentlich meinten, ich wäre schwach in Rechtschreibung. Aber um das zu
ändern, hab ich kein Geld mehr. Scheiße!

20130918022642_6.jpg
Zwei Jahre später bin ich arbeitslos, weil sich herausgestellt hat, dass es
eine hirnrissige Idee war, Führungsposten in der Firma entsprechend der Muskelmasse
zu verteilen. Und weil ich dieses Vergewaltigergrinsen nicht mehr aus meinem Gesicht
kriege, finde ich auch keinen neuen Job. Der Muskelmannkurs hat mein Leben ruiniert.
Und das kann er auch für Sie tun! Bestellen Sie jetzt!

20130918022642_2.jpg
Haben deine Eltern gesagt, Sommersprossen wären süß?
Sagen deine Lehrer, dass Schönheit von innen kommt?
Diese Bastarde lügen wie gedruckt!
Sommersprossen machen potthässlich,
also kauf endlich unsere Pampe und
mach die Welt ein bisschen schöner!

20130918022642_8.jpg
Tja, Heike mag schüchterne Jungs, die den ganzen Abend Milch trinken! victory.gif
Aber da ist sie auch die einzige. tozey.gif
Deswegen: Sauf! Du wirst mutiger, die Weiber schöner.
Die deutsche Spirituosenwirtschaft - Wir sind besser als die Weicheier der deutschen Brauereien.

20130918022642_1.jpg
Hey du! Ja, du! Willst du nicht auch ein T-Shirt mit
voll geheimnisvollen Zeichen drauf kaufen,
von denen wir selbst nicht wissen, was sie bedeuten?
Dann kauf diese Fummel, und du hast eine 10-Prozent-Chance
auf die T-Shirts "Kleingeldnutte" und "Vollwaschautomat"!
(Das eine Zeichen heißt eigentlich so viel wie "Abschnitt".
Was die lange Aufschrift bedeutet, hab ich nicht herausgefunden.
Hab es aber auch nicht lange probiert.)

Der nächste Teil wird ganz super! Versprochen! biggrin.gif
...
Wenn ich jetzt bloß wüsste, wo zur Hölle ich den Einkaufszettel abgespeichert habe...


Es ist wieder Zeit für irgendwelchen Krempel aus uralten Bravo-Heften! Diesmal (und in zwei weiteren Teilen) ist die Reklame aus alter Zeit dran. Werbung ist ja immer auch ein Spiegel der Gesellschaft, für die diese Werbung erscheint. Einige der Anzeigen sind von 1967, andere von 1976, die meisten allerdings aus den 80er Jahren. Was ganz allgemein besonders auffällt: In den älteren Heften wird die Zielgruppe zumeist noch höflich gesiezt, was in den 80ern schließlich eher die Ausnahme war. Genug der langen Worte, ich lasse nun die Bilder sprechen.

20130911225514_7.jpg
Ja, endlich größere Hupen durch teure Creme! Für die einen ist es eine
allergiebedingte Schwellung, für andere die ersehnte Körbchengröße mehr!

20130911225514_4.jpg
Du bist weiblich und trägst Hosen? Du verrücktes Huhn! awesome.png Dann trag wenigstens welche,
die potthässlich mit bunten Blumen bedruckt sind, als abschreckendes Beispiel für andere Fräuleins!

20130911225514_5.jpg
Genau, für diese Uhren muss man mutig genug sein! Was für Papa der Sturmangriff auf eine
russische Stellung war, ist für die Jugend von 1967 die korrekte Entscheidung für eine bunte
Armbanduhr entgegen aller Konventionen! Ob sie dir gefällt, ist dabei eher nebensächlich.
Aber schön, wenn's passt!

20130911225514_6.jpg
Kraftstoff, aha. Ja gut, wenn ein Mädchen meine Nüsse in den Mund nimmt,
fühl ich mich auch, als könnte ich Bäume ausreißen.

20130911225514_3.jpg
In den 70ern ging solche Werbung noch. Heute lernt die Jugend ja gar nicht mehr, dass die
Bisons in Nordamerika nicht fast bis zur Ausrottung gejagt wurden, sondern schlicht
und einfach massenhaft an Lungenkrebs verreckt sind.

20130911225514_0.jpg
Äh...

20130911225514_1.jpg
Okay...

20130911225514_2.jpg
Duschgel saufende Reklamerabauken vergeigen quietschfidel
jeden Anschein geistiger Gesundheit. Oder so.

Beim nächsten Mal wird es unter anderem stark und muskulös!

Zur Erinnerung: Ich bin von Freitag bis Sonntag wieder in Kassel auf der Connichi. Falls mich da also jemand mal treffen oder mir ein paar meiner Bücher abkaufen will, bitte meldet euch bei mir VOR Freitag!


Vermisst ihr nicht auch meine Streifzüge durch die bunte Welt der Teeniezeitschriften? Nein? Egal, denn mir ist kürzlich ein Scan einer alten Bravo in die Hände gefallen, genauer gesagt von der Ausgabe 13/1985. Vor gut 28 Jahren war die Teeniezeitschriftenwelt noch nicht ganz so bunt, aber es gibt auch einige andere Unterschiede zum heutigen Heft. Als Beispiel möchte ich mal einen Persönlichkeitstest präsentieren, der in seinen Fragestellungen doch eher esoterisch anmutet...

20130905222856_0.jpg

O ja, das gewisse Etwas, mit dem man im Handumdrehen Leute für sich einnehmen und charmant um den Finger wickeln kann. Damals wie heute die Traumvorstellung nicht nur von Jugendlichen. Na dann, schauen wir doch mal, wie man erkennen kann, ob man das gewisse Etwas hat.

20130905222856_2.jpg

emot-what.gif Ob ich mir vorstellen könnte, mit einem kleinen Mädchen ohne Höschen zu schmusen? Klar, guckt euch doch mal an, wie kokett die Kleine da steht, die will es doch eindeutig!

20130905222856_1.png
Genau.

Natürlich ist mir klar, dass das gar nicht sexuell gemeint war und es eigentlich im Gegenteil traurig ist, dass man heute eher davor zurückschreckt, mit einem knuddeligen Kind zu schmusen (ohne Hintergedanken! lehrer.gif ), weil es einfach den Beschützerinstinkt anspricht und niedlich ist, aber es ist auf jeden Fall ein deutliches Zeugnis dafür, wie sich die Zeiten geändert haben. angsthasi.gif

Aber gut, die nächsten Fragen bitte.

20130905222856_3.jpg

Es könnte auch ein Symbol für Fotografen sein, die ihre Bilder nicht gerade rücken können. huh.gif Aber Optimismus vermag ich in diesem tristen Lichtbild nicht zu erkennen - schade, diese Antwort bekäme nämlich die höchste Punktzahl. Und ich wette, der Mann will keinen Tee, sondern lieber einen ordentlichen Schnaps.

20130905222856_4.jpg

Alternative Fragestellung: "Du wurdest gerade von einem Pontiac überfahren. Was denkst du kurz vor deinem Tod? A) Ist das der Knight Rider? B) Wenigstens war es kein Trabant. C) Das war bestimmt der Papa von der kleinen Lolita aus den ersten beiden Fragen."
Und fürs Protokoll: Wer sich bei diesem Anblick an ein lustiges Gedicht erinnert fühlt, ist entweder sehr mit den Werken von Christian Morgenstern vertraut oder einfach nur komplett irre.

20130905222856_5.jpg

Einerseits bin ich froh, dass sie sich bei der ersten Frage die Antwortmöglichkeit "Ich kriege Hunger" verkniffen haben, andererseits finde ich es irritierend, dass meine Einstellung zu den Mauken auf den Bild irgendeinen Hinweis darauf geben soll, ob ich Leute mit meiner Anwesenheit verzaubern kann oder nicht.

Ich erspare uns mal die Auswertung, aber möchte meine Erleichterung zum Ausdruck bringen, dass man bei der Bravo das Drogenbuffet für die Belegschaft, das wohl für Tests wie diese verantwortlich war, inzwischen anscheinend abgeschafft hat. Die Idee, Teenagern plausibel zu machen, dass man seine betörende Wirkung auf andere Menschen daraus ableiten könnte, ob man sich an nackte Kinder schmiegen möchte oder der Anblick von ein paar Autoscheinwerfern Erinnerungen an den Deutschunterricht hervorruft, ist schon grandios. Nüchtern kriegt man solche Einfälle nach meiner Einschätzung auf keinen Fall.

(Was denkt ihr? Sollte ich häufiger mal über uralte Zeitschriften lästern? Und falls ihr noch welche im Schrank zu liegen habt, vielleicht auch von euren Geschwistern oder Eltern, schickt mir die ruhig zu oder scannt sie für mich ein!)


Ich hab mir letztens mal wieder eine "Mädchen"-Zeitschrift geholt, weil ich immer noch die Hoffnung hege, dass Typen wie ich endlich mal als die Traumboys präsentiert werden, die sie sind. (Als ob. tozey.gif ) Jedenfalls fiel mir in der "Frag Gabi"-Rubrik folgende Frage auf:

20130422172215_0.jpg

Nein! motz.gif Alles, was Jugendschutz.net zu bieten hat, ist Verzweiflung, Bigotterie und ein Hass auf Eigenverantwortlichkeit! Wer da "tolle Infos" erwartet, der würde zum Schlemmen auch nach Nordkorea gehen! fluch.gif
Die dreizehnjährige Pia möchte jedenfalls Bilder von sich ins Internet stellen, um Karriere zu machen, so wie Justin Bieber und andere Mädchen. victory.gif
emot-what.gif Welcher Holzklotzpeter war denn so unverantwortlich, ihr diesen Floh ins Ohr zu setzen? patsch.gif Es ist ja durchaus möglich, im Internet berühmt zu werden (Boxxy!), aber doch ziemlich unwahrscheinlich, besonders mit 13. Außer, man macht Ferkelkram, dann wird es eventuell Stoff für die Tageszeitungen mit großen Buchstaben auf der Titelseite. kratz.gif

Ich blätterte dann jedenfalls eine alte "Bravo" durch. Die Ausgabe mit dem Landschaftsgärtnerazubischlüpferstürmer. *lufthol*

20130422172216_1.jpg

Okay, jetzt habe ich so eine Ahnung, wer den Kids solche Flöhe ins Ohr setzt. facepalm.gif

Übrigens gibt es in dieser Woche häppchenweise ein Interview mit mir im druckstelle-Blog. smile.gif


Ich habe in meinem Jahresrückblick glatt vergessen, dass im letzten Jahr noch jemand von uns ging: Nick von der BRAVO! Girl hat uns im Oktober verlassen! ohmy.gif

20110923175028_1.jpg
Der hier.

Stattdessen wechseln sich nun auch in diesem Heft die Verräter immer wieder ab, um der Rache ihrer Geschlechtsgenossen zu entkommen.
Ob Nicks polnischer Zwillingsbruder auch verschwunden ist, weiß ich allerdings nicht. kratz.gif


Ich möchte euch mal was aus einer Bravo Girl! zeigen:

20120831205539.jpg

Ich habe von den ersten beiden Seiten (und tw. der dritten Seite) einer Fotolovestory sämtliche Gesichter der drei Hauptpersonen ausgeschnitten für dieses Bild. angsthasi.gif Was immer die Girl!-Leute den Menschen da geben, um solche Grinsefratzen aus ihnen herauszukitzeln, das kann nicht gesund sein! ohmy.gif

Und während die ABF wenigstens noch vier Mal in der gesamten Geschichte den Mund schließen darf, steht die Luke bei Haupttussi und Hengst die ganze Zeit mindestens einen Spaltbreit offen. Ich vermute dahinter auch eine Gemeinheit; vielleicht unterschiedliche Chemikalien auf Ober- und Unterlippe, die bei Berührung explodieren. angsthasi.gif

Leute, ich glaube, wir sind hier einer großen Sache auf der Spur. Sollte ich spurlos verschwinden, zögert nicht, die Schuld der Bauer Media Group zu geben. Außerdem verfüge ich, dass eine zehn Meter große goldene Statue von mir auf dem Rasen vor dem Reichstag errichtet wird, die an jedem meiner Geburtstage von mindestens 10 aktuellen Playmates für mindestens eine Stunde umtanzt werden muss. Nackt, versteht sich. (Ja, es ist dann Februar, ich weiß. Aber immerhin sind die Playmates frei, während ich im Kerker der Bravo Girl! darben werde oder bereits längst um die Ecke gebracht wurde. schnueff.gif )

Was ich sonst noch sagen wollte: Heute geht ein August zu Ende, der ungewohnt mit Arbeit angefüllt war. unsure.gif So viele Manga-Übersetzungen hatte ich lange nicht mehr in einem Monat... kratz.gif Ich hab dann wieder etwas mehr Luft. *schnauf* Außerdem werde ich wieder auf der Connichi in Kassel sein. Sollte mich da jemand sehen (und evtl. Bücher kaufen) wollen, soll er sich einfach in den Kommentaren oder per Mail melden. ^^


Mittlerweile habe ich gar nicht mehr die Illusion, dass man in den Teeniezeitschriften so etwas wie investigativen Qualitätsjournalismus erwarten kann. Und obwohl ich die Zeitschriften inzwischen immer mit einer gehörigen Portion Pessimismus aufschlage, so schlummert in mir doch noch die leise Hoffnung, wenigstens von den dussligsten Themen verschont zu werden. Und dann lese ich in der Mädchen so etwas:

20120816164047_0.jpg

"Mädchen Mystery" - nicht nur der Name weckt üble Assoziationen mit "Galileo Mystery". angsthasi.gif
Der Name ist jedenfalls Programm: Eine "Astrologin und Journalistin" marschiert bei einer selbsternannten Hexenfamilie ein, bindet den leichtgläubigen Lesern einen gehörigen Bären auf und stellt indirekt die Frage in den Raum, wie die Leute, die an so einen Mumpitz glauben, es überhaupt morgens vom Schlafzimmer ins Bad schaffen, ohne auf dem Weg dreimal beschissen zu werden. Mystery!


Der Text geht noch weiter! Hier klicken, um den ganzen Eintrag zu lesen

Der Sommer gönnt uns mal wieder Sonnenschein und mollige Wärme: der ideale Zeitpunkt für einen Quickie aus einer Foto-Love-Story, die im Winter spielt! "Heldin" des Machwerks "Verliebt in den Falschen?" ist Lena. Lena ist in den Skiurlaub ins schöne Restjugoslawien Nord (aka Österreich) gefahren und hat sich da dem typischen Draufgänger Tim an den Hals geworfen. Sein Kumpel Micha hat sich wiederum in Lena verknallt, aber wird von ihr ignoriert, weil sie eine doofe Tiffe ist und nur Augen für Tim hat.

Nach einigen Tagen ist Lena aber gar nicht mehr so richtig glücklich mit ihrem Tim, weil der gar nicht einsieht, sich besonders um seine Olle zu kümmern. Doch da kommt Tim an und bittet um Entschuldigung. Lena ist wieder grinseglücklich, bis Tim sich dann zum Freestyle-Contest im Snowboarding verpissen will, und zwar ohne seine Perle. Prompt gibt es wieder Ärger im Paradies:

20120813172424_0.jpg

Tja, es ist aber auch immer ein Rätsel für die Damen: Da suchen sie sich Arschlöcher aus und sind dann überrascht, wenn ihre Freunde Arschlöcher sind. Kann ja keiner ahnen. tozey.gif

20120813172424_1.jpg

Und jetzt betreten wir Ostfriesenwitz-Territorium. facepalm.gif

20120813172424_2.jpg

"HaHa! Das sah voll lustig aus." In der Tat. Ich find's ja sehr schön, dass er offenbar bei der Wahl zwischen den Alternativen "Blöden Spruch machen und endgültig bei der Alten abstinken" und "Besorgt tun und eventuell bei ihr noch einen wegstecken dürfen" seine Prioritäten klar gewählt hat.

20120813172424_3.jpg

Warum hält sie sich die Stirn eigentlich nicht da, wo sie verletzt ist? Hm. Jedenfalls ist klar, wie die Geschichte endet: Lena und Micha dürfen am Ende knutschen, und Lena bereut, dass sie ihm nicht von Anfang an eine Chance gegeben hat. Zwischendurch beweist Tim aber noch einmal, dass ich ihm zu viel zugetraut habe, was die Abwägung seiner Alternativen angeht: Er versucht noch einmal, bei Lena mit einem "Dein Pflaster ist so sexy"-Spruch zu landen.
Die "Mädchen" bezeichnet Tim übrigens als "Player", was die merkwürdigste Bezeichnung für "Arsch" ist, die ich je gelesen habe. Aber vermutlich war Hunnenkönig Attila für die Mädchen-Redaktion auch nur ein kleiner Rabauke. (Gut, wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass die dort wissen, wer Attila war? kratz.gif )


Das Fachmagazin "GO girl" hat uns bereits gezeigt, wie ein Mädchen aus dem schlaffen Hodenträger an ihrer Seite den ordentlich erzogenen Traumtypen machen kann. Aber wenn man auf diese Weise endlich den Adonis erlangt hat, wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass einfach ein anderes Weib von der schweren Erziehungsarbeit profitiert und ihn wegschnappt? Ganz klar, es muss einfach mal untersucht werden: Was halten Jungs so generell von Treue?

Das ist offenbar gar nicht so leicht aus uns herauszukriegen, denn "GO girl" untersuchte diese Frage in der Rubrik "Boys-Secrets". Zum Glück haben sie dann doch wieder 10 Verräter gefunden, die über dieses ach so heikle Thema endlich mal so richtig offen reden. Und das Ergebnis ist klar: Treue ist ganz doll wichtig! Bei einigen der "Boys" ist es allerdings besser, doch mal aufs Kleingedruckte zu achten...

20120807232113_0.jpg

"Ich bin zu 98% treu." Und wenn jemand sagt, dass er beim Kacken zu 98 Prozent die Schüssel trifft, ist das auch super. biggrin.gif Jeder muss wissen, wo er die Grenze beim Fremdgehen zieht. Fremdküssen ist für ihn Untreue, aber wenn er es tut, geht es noch. kratz.gif Klingt irgendwie nicht so, als wäre das Knutschen mit fremden Lippen bei ihm ein Ausrutscher, sondern eher eine Option, die er sich zugesteht. Wäre ja lustig zu erfahren, ob er das auch so locker sieht, wenn es seine Freundin tut. biggrin.gif

20120807232113_1.jpg

Ja, Treue ist für Maximilian sehr wichtig! Also zumindest solange ihm die Beziehung mit dem Mädchen ernst ist. Wenn er die Olle eigentlich nur noch so aus Gewohnheit hat, damit er auch dann regelmäßig was zum Poppen hat, falls es mit dem Herumbalzen mal nicht klappt, dann muss Treue offenbar auch nicht sein. Warum auch, solange es nur ihre Gefühle verletzt, ist doch alles pikobello. top.gif

20120807232113_2.jpg

Noch so ein Romantiker, für den eine Beziehung nichts damit zu tun hat, ob einem der Mensch, mit dem man zusammen ist, auch irgendwie am Herzen liegt. Erinnert mich ja irgendwie an Spaceballs: "Ich versuche hier, eine Ehe zu schließen, das hat nichts mit Liebe zu tun!" biggrin.gif Was ist eigentlich aus der Idee geworden, Beziehungen zu beenden, wenn es einem mit dem Partner nicht mehr ernst ist? Oder passiert das nur mir? fragehasi.gif

20120807232113_3.jpg

Wir sehen hier ein besonders schweres Opfer des Kevinismus. Keine Ahnung, was die Eltern dazu gebracht hat, den Stammhalter auf legasthenische Art nach einer Familie zu benennen, die dafür bekannt ist, dass ihre Mitglieder unnatürliche Tode sterben, aber es ist vielleicht besser, wenn das ein ewiges Rätsel bleibt. Sei es drum: Kennediy gibt zu, dass ihm Treue eigentlich nicht so wichtig ist, insbesondere dann, wenn ihm seine Freundin nur noch auf den Sack geht. Insofern unterscheidet er sich von Maximilian und Jean nicht. Allerdings finde ich es schön, dass er Treue mit seinem Gewissen vereinbaren können muss. Ich kann mir das richtig lebhaft vorstellen. Er macht ein Mädchen an, sie fragt ihn, ob er nicht schon eine Freundin hat, und er antwortet treuherzig: "Ja, aber ich könnte es mir nie verzeihen, wenn ich sie jetzt nicht mit dir betrügen würde!" Diese Masche ist bestimmt DER Schenkelöffner. biggrin.gif

Was lernen wir daraus? 30 Prozent aller Jungs geben zu, dass sie eigentlich bloß treu sind, wenn sie grad Bock drauf haben, weitere 10 Prozent sind in den Randbereichen der Treue sehr flexibel, wenn es um sie selbst geht. Na dann. biggrin.gif

Das war es erst einmal mit der "Go girl", der nächste Eintrag in dieser Kategorie ist ein Foto-Love-Quickie aus der "Mädchen". happy.gif


Mädels wissen: Nicht jeder Junge ist perfekt. Sie selbst sind es auch nicht, aber das tut hier nichts zur Sache, dafür ist die Beauty-Abteilung in den Mädchenzeitschriften zuständig. Aber wie kann frau nun einem ungezähmten Jungen die Zivilisation beibringen? Das Fachblatt "GO girl" hilft!


Der Text geht noch weiter! Hier klicken, um den ganzen Eintrag zu lesen