Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41702 Fragen gestellt, davon sind 77 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.

Zurück zu allen Fragen


Es könnte auch daran liegen, dass gerade Teenager sehr verunsichert sind in Bezug auf ihre eigene Sexualität. Da ändert sich so viel in sehr kurzer Zeit im Hormonhaushalt und den Prägungen und Ansichten.
Dazu kommt eine mehr oder weniger offen gezeigte Homophobie unserer Gesellschaft.
Da greift dann das einfache Prinzip: Bevor ich Gefahr laufe, angegriffen zu werden, greife ich lieber selbst die schwächere Gruppe an. Und diese Reaktion ist meist sehr heftig.
Was diese Erklärung mit den Hormonen angeht, bin ich immer etwas skeptisch. Dass da so viel Unsicherheit herrschen würde und die Jungs dann nicht mehr so recht wüssten, ob sie nun hetero oder homo oder bi sind... weiß nicht, ist mir nicht so gegangen, und soweit ich weiß, meinen Klassenkameraden auch nicht. Kommt vielleicht aus der gleichen Kiste wie das Gerücht, dass sich pubertierende Jungs zum Gruppenwichsen treffen würden, was ebenfalls totaler Mumpitz ist.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren