Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41707 Fragen gestellt, davon sind 82 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.

Zurück zu allen Fragen


#23207
Die Bundeswehrsoldaten verteidigen sich nur selbst?
Wieso treiben sie sich denn überhaupt in einem fremden Land herum? Die Innenpolitik fremder Länder geht uns (und auch die USA) nichts an! Und wenn uns deren Lebensweise, Moral, Religion oder Regierungsform tausendmal nicht gefällt! Selbst wenn man von einer der um die Macht streitenden Mächte um Hilfe gebeten wird, wie damals als die SU in Afghanistan einmarschierte, hat man kein Recht. Die SU hat damals einen gewaltigen Fehler gemacht, für den sie auch zu Recht international angeklagt wurde (auch wenn die CIA die Mudschaheddin selbst an die Macht gebracht hat, um die SU zu diesem Fehler zu bringen). Und jetzt, wo die USA dasselbe machen, die BRD sich mit hineinziehen lässt, da ist es in Ordnung?

Und wenn man die Gelder für die Bundeswehr und die Rüstungsindustrie "absägt" ohne einen Ersatz zu leisten, also eine bessere Verwendungsmöglichkeit zu finden, ja dann wäre die Wirtschaft und vor allem der Staat tatsächlich geschädigt.

Und übrigens, in der Tat verteidigen die USA ihre Opiumfelder. Die CIA finanziert sich mitlerweile selbst. Weisst du, warum der Opiumanbau in Südamerika so heftig bekämpft wird?
Konkurrenz...
Ach, weil du gegen den Krieg bist, bist du auch gleichzeitig gegen die Soldaten? Wie krank ist das denn? In anderen Ländern schafft man's doch auch, gegen den Krieg einerseits zu sein und trotzdem zu hoffen, dass den Jungs da unten nichts passiert.
Ein kleiner Soldat kann nichts für den Afghanistan-Einsatz. Soll er sich einfach in die Luft sprengen lassen? Trenn doch mal die Politik von den Schicksalen der Leute vor Ort.

Die USA hat in Afghanistan außerhalb ihrer Lager so gut wie gar nichts zu melden. Da stehen sie nämlich ähnlich doof da wie früher die Russen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren