Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41702 Fragen gestellt, davon sind 77 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.

Zurück zu allen Fragen


#39459

Entschuldigung, aber hier muss ich ganz dringend eingreifen!
Eigentlich alles was gesagt wurde, ist völliger Schwachsinn.

Die Geforce GT640 ist eine der schwächsten Grafikkarten der aktuellen Generation. Damit kann man selbst heutige Spiele kaum auf mittleren Details spielen. Crysis 3 wäre wohl so auf Minimaleinstellungen flüssig spielbar.

Der Stromverbrauch ist entsprechend auch wesentlich geringer und liegt bei 60-90 Watt.

Heutige PCs verbrauchen insgesamt maximal 250 Watt, wenn sie nicht die absolute High-End-Hardware haben oder massiv übertaktet sind.

Im 4. Quartal dieses Jahres kommen die neuen Konsolen und die Spiele die dafür programmiert werden, werden mit ach und krach darauf laufen. Die 3 GB Ram sind nur Marketinggewäsch und völlig überflüssig, da sie mit 95%iger Sicherheit nur DDR3 und nicht GDDR5 sind.

Also bitte keine so falschen Tipps geben... Da sträubt sich mir alles...
Grafikkarten der oberen Mittelklasse können ja alleine schon 180 Watt ziehen, ich würde nicht sagen, dass das High-End ist.

Ich finde übrigens, wenn ich nach GTX-660-Karten suche, nur Karten mit GDDR5-RAM. (Meine ATI-Grafikkarte hat auch 3 Gbyte GDDR5.)
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren