Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41708 Fragen gestellt, davon sind 83 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.

Zurück zu allen Fragen


#39465
Das CO2-Problem liegt ja hauptsächlich in der Nutzung fosiler Brennstoffe, die über Jahrmillionen CO2 gebunden haben. Dieses CO2 wird jetzt zusätzlich in die Atmosphere geblasen zu dem CO2, was sowieso da ist.
Brennstoffe setzen kein CO2 frei, was sie nicht vorher gebunden haben. Wenn also synthetische Brennstoffe CO2 frei setzen, ist das kein fosiles CO2, sondern CO2 was erst kurz vorher gebunden wurde und trägt damit nicht zu einer Erhöhung der gesamt-CO2-Billanz bei. Deshalb heizt man ja z.B. mit einer Pelletheizung auch Klimaneutral, weil das CO2, was im Holz gebunden war und dann frei gesetzt wird, auch vorher schon im Kreislauf der Atmosphere vorhanden war und nicht, wie bei fosilen Brennstoffen, im Boden eingelagert.

Alibifrage: beziehst Du eigentlich Ökostrom?
Nein, halte ich auch für Quatsch, dafür höhere Tarife zu zahlen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren