Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41728 Fragen gestellt, davon sind 103 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.

Zurück zu allen Fragen


#40582
Sie ist halt problematischerweise wirklich so ein Beziehungsmensch, will heißen, wenn sie gerade keinen Partner hat (gerade der Fall) sitzt sie klischeehaft zuhause, futtert Schokolade und fragt sich, warum sie keinen abkriegt. Da ihre Vorstellung von Frauenrechten aber leider nicht viel mit der Realität zu tun hat, sondern sie damit Türen aufhalten und auf Rosen betten meint, findet sie natürlich auch niemanden. >_< Andererseits ist sie aber auch ein ziemlicher Öko - und ich sage das so abwertend, weil sie da einfach eine ziemliche Doppelmoral an den Tag legt. Sie sagt "jeder verdient eine zweite Chance!" und verlangt in der gleichen Diskussion "lebenslänglich als lebenslänglich, nicht nur 15 Jahre!!" (gefährliches Halbwissen und Stammtischparolen sind auch so'n Problem). Ich versuche inzwischen schon, allen Diskussionsstoff zu vermeiden; sie sagt zwar, sie diskutiert gerne, aber sobald man ihr Beweise dafür bringen kann, dass sie einfach falsch informiert ist, reagiert sie mit "Wenn du meinst!" oder "Lass uns das Thema wechseln, sonst krieg ich schlechte Laune!". Sie ist auf der einen Seite einfach wahnsinnig empfindlich und auf der anderen Seite ab und zu ein bisschen Elefant im Porzellanladen. (Wenn ich zb sage "Mir geht's nicht gut weil das und das" kommt von ihr mitfühlend "Oh, ja, total schlimm!", aber man versteht vielleicht, dass das meine Stimmung dann nicht gerade hebt...) Ich bin einfach langsam echt am Verzweifeln, denn es ergibt sich aus so gut wie jedem Gespräch immer gleich irgendeine moralische Grundsatzdiskussion, die sie dann aber nach ein paar Argumenten wieder abbricht. Das geht inzwischen so weit, dass ich nichtmal mehr mit ihr 'nen Film schauen oder so mag weil sie entweder durchgängig dahinschmilzt weil romantisch <3 oder sie mir anfängt zu erzählen in was für menschenverachtenden Situationen die weiblichen Filmfiguren stecken (wenn in einer Situation ein Mann und eine Frau in Schwierigkeiten sind heißt es auch immer nur "die Arme!", denn er kommt ja schon klar, so ungefähr). Gss, es macht mich einfach wahnsinnig, aber drüber reden kann man mit ihr auch nicht wirklich, eben weil sie so empfindlich ist - klar, wer gibt schon gerne lieb gewonnene Illusionen auf...
O_o Ist es nicht frauenfeindlich von ihr, dass sie davon ausgeht, dass die Frauen nicht mit den Situationen fertigwerden, in denen die Männer schon klarkommen?
Klingt wirklich nach einem anstrengenden Menschen. ^^;
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren