Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41728 Fragen gestellt, davon sind 103 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.

Zurück zu allen Fragen


#40644
Die Qin-Dynastie wird aber nicht "kin" ausgesprochen, sondern eher "tchin", so wie in "Tchibo". Eine Großstadt im Nordwesten Chinas, Ürümqi, wird entsprechend "Urumtchi" gesprochen. Somit müsste China eigentlich "Tchina" heißen, aber in keinem Fall "Kina". (Richtig ist natürlich trotzdem China wie in "ich", auch wenn es in weiten Teilen Deutschlands falsch ausgesprochen wird. Es sei den Leuten gegönnt, Dialekt zu sprechen, aber richtig wird es dadurch nicht. wink.gif )

Alibifrage: etwas ist paradox (Adjektiv); also ist es ein Paradoxon (Substantiv). Mir ist in den letzten Jahren immer häufiger "Paradox" als Substantiv aufgefallen, hauptsächlich in journalistischen Texten, wo ja gerne mal Ausdrücke und Redewendungen kritiklos übernommen und weiterverbreitet werden. Ist "das Paradox" dort also so falsch, wie es sich für mich anhört, oder kann es tatsächlich synonym zu Paradoxon verwendet werden oder ist das wieder mal einer dieser typischen false friends, die bei einer schlampigen Übersetzung aus dem Englischen (a paradox) von irgendwelchen Journalisten einfach übernommen werden und sich jetzt unkontrolliert verbreiten, weil andere Journalisten das irgendwo aufschnappen und selbst so verwenden?
Paradox ist korrektes Deutsch und kann als Synonym für Paradoxon verwendet werden. Früher hat man gelegentlich noch einen kleinen Bedeutungsunterschied zwischen Paradox und Paradoxon gemacht: Ein Paradox ist in dem Sinne etwas, was einen Widerspruch enthält; mit Paradoxon wurde etwas gemeint, was einen Widerspruch zu enthalten scheint, aber in Wirklichkeit bei genauerer Betrachtung eine höhere Wahrheit offenbart.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren