Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41708 Fragen gestellt, davon sind 83 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.

Zurück zu allen Fragen


#40679
Dazu muss ich mal diesen Link in die Runde schmeißen. (In der Hoffnung, dass mein HTML noch nicht eingerostet ist. Aber HTML5 ist eh viel geiler und besser und supergenialwow....)
Zumal die Geschichte mit dem Sonna Mond und Sterne Fest ja wohl ein Missverständnis war.
Links werden doch in HTML 5 genauso definiert wie in HTML 4. ^^

Hm, ich wäre mit der Schlussfolgerung aus dem verlinkten Text vorsichtig, dass so etwas unbedingt immer als rechte Propaganda entsteht. Wenn man Religion mal nicht als etwas Besonderes ansieht, hat man nämlich ziemlich oft ähnliche Geschichten mit anderen "Minderheiten": Da beschweren sich Leute, die gar nicht betroffen sind, im Namen dieser Minderheiten, obwohl sie niemand darum gebeten hat. Es haben sich Leute bei Mercedes beschwert, weil sie glaubten, Hörgeschädigte könnten sich von einer Werbung beleidigt fühlen, in dem ein Hörgerät benutzt wurde. Es beschweren sich nichttranssexuelle Leute darüber, dass Masturbationsratgeber für Frauen sich auf das Verwöhnen der weiblichen Geschlechtsteile konzentrieren und deswegen für Transsexuelle nicht anwendbar sind. Es haben sich Männer bei mir beschwert, weil sie Bedenken hatten, dass irgendwas auf Klopfers Web frauenfeindlich rüberkommen könnte. (Dabei mag ich Frauen, vor allem nackt.) Diese Stellvertreterempörung ist weit verbreitet, auch das Entfernen von Aktbildern, was ich erwähnte, war nicht das Resultat irgendeiner gezielten rechten Propagandaaktion, sondern ein gescheiterter Versuch in Sachen kultureller Sensibilität.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren