Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41728 Fragen gestellt, davon sind 103 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.

Zurück zu allen Fragen


Yay, die Gender-Ideologen haben wieder zugeschlagen! tozey.gif Diesmal hat es Prof. Ulrich Kutschera erwischt - einen anerkannten Biologen, der eigentlich in Marburg über Evolution referieren sollte, aber den fatalen Fehler begangen hat, sich kritisch über die Gender-Bewegung zu äußern, woraufhin entsprechende Damen die üblichen Schritte einleiteten. Als Student der zugehörigen Universität bin ich ziemlich angepisst darüber; nicht zuletzt, weil ich mir den Vortrag gerne angehört hätte. Dass irgendeiner der Ach-so-Empörten Kutscheras neu erschienenes Buch zu dem Thema überhaupt gelesen hat, wage ich mal dezent zu bezweifeln, aber wer sich als Wissenschaftler erdreistet, gewisse Strömungen und Axiome nicht kritiklos hinzunehmen, der kann ja schließlich nur ein verkappter Frauenschläger/Rassist/*Random-Gender-Hassfloskel hier einfügen* sein. frust.gif Und da die im Artikel genannte Lady mit dem schicken Doppelnamen irgendein Feindbild braucht, geht's jetzt wieder auf die bösen Naturwissenschaftler ...
Ist es eigentlich legitim, sich Dummheit zu wünschen, damit man nicht ständig durch solche Meldungen an den Rand des Wahnsinns geführt wird? fragehasi.gif
Ich würde mir nie Dummheit wünschen. Wenn ich mir schon was wünschen darf, dann dass all die Irren vom Blitz getroffen werden. greatjobplz.gif
Nein, ehrlich, es ist schon echt erschütternd, wie aus Unis, in denen ja eigentlich Ideen offen diskutiert werden sollten, dann solche Gedankengefängnisse werden, weil ein paar Frustfotzen mental zusammenbrechen, wenn jemand ihre kruden Vorstellungen nicht als Evangelium annimmt.

Als ich vor einigen Tagen aber einen geistigen Dünnschiss lesen durfte, wieso man im Kampf für soziale Gerechtigkeit keine Rationalität verlangen dürfe, ist mir echt das Messer in der Tasche aufgegangen. Wer so einen Schwachsinn schreibt, hat eigentlich jedes Recht verwirkt, sich über angebliche Unterdrückung zu beschweren; ganz offensichtlich ist diese Unterdrückung nur ein Resultat der ausufernden Dämlichkeit.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren