Klopfers Blog


Nach Kategorie filtern:


Nuff! Ich grüße das Volk. :hi:

Ich habe gerade meinen Senf zur zweiten Staffel von "Star Trek: Picard" abgegeben, wobei ich für den Text und die Screenshots viel zu lange gebraucht habe. Falls ihr nicht gerade bei Star Trek das Kotzen kriegt, könnt ihr euch das gerne mal anschauen.

Bild 9923

Schon vor dieser Picard-Staffel lief die vierte Staffel von "Star Trek: Discovery", aber da habe ich mich noch nicht überwinden können, alles zu sehen. Vermutlich werde ich zuerst die bisher veröffentlichten Folgen der Pike-Serie "Star Trek: Strange New Worlds" anschauen, da hat mich die erste Episode noch nicht dazu gebracht, alles in die Ecke zu schmeißen.

Ich habe in den letzten Wochen auch viel Zeit verbracht, einen Text über Russland und den Krieg zu schreiben, aber er fühlte sich zu sperrig an und lieferte keine neuen Einblicke, weswegen ich ihn schließlich gelöscht habe. Grundthese war jedenfalls, dass sich Russland (auch zu Sowjetzeiten) nie so recht vom zaristischen Imperialismus trennen konnte und die militärische Dominanz über andere als Mittel benutzen will, ein Großmachtgefühl in der Bevölkerung zu erzeugen, a) damit diese Bevölkerung trotz der vielen Probleme im Land nicht zu kritisch gegenüber der Führung ist und b) die vielen Völker innerhalb Russlands sich nicht überlegen, auch unabhängig (und unwichtig) werden zu wollen. Mit technischer, kultureller oder wirtschaftlicher Überlegenheit kann Russland ja nicht gegen die anderen Mächte punkten. Stellt euch die letzten beiden Sätze auf fünf Seiten gestreckt vor und ihr habt eine Ahnung, warum ich den Text gelöscht habe.

Derweil gibt es in letzter Zeit vermehrt Infektionen mit Affenpocken, und prompt scharren wieder welche mit den Füßen, die die gleichen Infektionsbekämpfungsmaßnahmen erwarten wie bei Corona, obwohl man sich bei den Affenpocken wohl extrem dicht auf die Pelle rücken muss, um das zu kriegen, und die bisherigen Patienten wohl mehr gemacht haben, als im Bus nebeneinander zu sitzen. Da will mir irgendwie nicht ganz einleuchten, wieso man da jetzt Panik schieben muss. Stattdessen sollte man vielleicht Lampen in Darkrooms vorschreiben, damit die Leute da sich gegenseitig auf Pocken inspizieren können, bevor sie Körperteile in Körperöffnungen schieben.

Eigentlich sollte ich jetzt schlafen gehen, weil ich nachher den vorerst letzten Termin meines Zahnarztmarathons seit April habe, aber ... nun ja, ich kann nicht gut schlafen, weil ich nachher einen Zahnarzttermin habe. :tjanun:
Dennoch schließe ich diesen Blogeintrag hiermit ab und hoffe, dass ich mich ab dem Nachmittag wieder auf andere Gedanken konzentrieren kann. Bis dann! :bye:




Das Logo des Bundesministeriums für temporale Phänomene und Erdbeerjoghurt

Das Bundesministerium für temporale Phänomene und Erdbeerjoghurt gibt bekannt: Der verwerfliche Angriffskrieg, den Russland gegen die Ukraine führt, hat viele Sanktionen gegen den russischen Staat und seine Sympathisanten nach sich gezogen. Mit Bestürzung hat die Regierung nun feststellen müssen, dass eine eigentlich fest eingeplante Stunde der kommenden Nacht bei Putins Propaganda-Show in Moskau anwesend war, die russische Fahne schwenkte und ein großes Z auf ihrer Kleidung trug. Dieses Verhalten ist nicht akzeptabel, aus diesem Grund wird die betreffende Stunde zwischen 2 und 3 Uhr aus dem Zeitablauf gestrichen, ihre Bankkonten werden gesperrt und ihr Etsy-Shop geschlossen. Die kommende Nacht ist also eine Stunde kürzer als üblich.

Der Bundesminister des BmtPuE zu diesem Vorgang: "Keine Ahnung, das haben die anderen beschlossen, während ich beim Zahnarzt war. Aber habt ihr mitbekommen, dass Italien aus der WM-Qualifikation geflogen ist? :kicher:"

Frühere Bekanntmachungen des Ministeriums:
Oktober 2010
März 2011
Oktober 2011
März 2012
Oktober 2012
Dezember 2012
März 2013
Oktober 2013
März 2014
Oktober 2014
März 2015
Oktober 2015
März 2016
Oktober 2016
März 2017
Oktober 2017
März 2018
Oktober 2018
März 2019
Oktober 2019
März 2020
Oktober 2020
März 2021
Oktober 2021


Kategorie: Manga

Nuff! Ich grüße das Volk. :hi:

Bild 9776

Seit mittlerweile 20 Jahren redigiere ich Übersetzungen japanischer Mangas ins Deutsche für die offizielle Veröffentlichung und habe da knapp 500 Bände bearbeitet. Zwischendurch hatte ich mal über ein Fünftel der monatlichen Veröffentlichungen von Egmont Manga in meinen Händen, inzwischen kriege ich sehr viel weniger Aufträge (weil man sich allmählich von der Beschäftigung freier Mitarbeiter im Verlag lösen möchte). Deswegen hatte ich irgendwann auch aufgehört, "Klopfers Manga-Monat" im Blog zu veröffentlichen. Alle paar Monate finden aber doch noch ein paar Bände und Kapitel den Weg zu mir, und ich werde nach langer Zeit wieder mal vorstellen, mit welchen Serien ich in den letzten 12 Monaten zu tun hatte.


Der Text geht noch weiter! Hier klicken, um den ganzen Eintrag zu lesen

Nuff! Ich grüße das Volk. :hi:

Was für ein Tag. :ach: Was sich schon in den letzten Wochen abzeichnete (und dennoch von vielen als unrealistisch abgetan wurde), ist wahr geworden, und es gibt wieder einen Krieg in Europa. Ich weiß nicht, was sich Putin wirklich vom Einmarsch in die Ukraine erhofft, aber damit treibt er seine Nachbarn eher in die Arme der Nato, als das Militärbündnis zurückzudrängen. Ich hoffe nur, dass sich bald die Vernunft durchsetzt und nicht noch mehr Menschen einen unsinnigen Tod sterben oder unnötig leiden müssen.

Auch bei meinen Vtubern, denen ich so gerne die Aufgabe übertrage, mich vom Elend des realen Lebens abzulenken, gab es heute eine heftige Zäsur: Uruha Rushia wurde gefeuert. :rot: Das wird den meisten nichts sagen, aber für Millionen Fans auf der Welt war es ein Donnerschlag.

Egal welche Neuigkeit einem auf den Magen schlägt, im Endeffekt kann man nichts tun, muss einfach weitermachen und auf einen besseren Morgen hoffen.

Für euch gibt es heute neuen Lesestoff: Nachdem ich schon seit geraumer Zeit immer wieder von NFTs hören musste und dann auch erfahren habe, dass sich Ex-Pornostar Lana Rhoades kürzlich im NFT-Geschäft unrühmlich einen Namen gemacht hat, habe ich beschlossen, einen Text dazu zu schreiben. Und nun bitte ich darum, dass ihr ihn alle lest. :herdamit:

Bild 9758

Also dann, bleibt gesund, lasst den Kopf nicht hängen und genießt jede friedliche Minute. :bye:

PS: Natürlich könnt ihr in den Kommentaren eure eigenen Gedanken hinterlassen.


Kategorie: Hilfeschrei

Nuff! :hi:

Ich hatte heute einen Brief der Bank, bei der ich mein Geschäftskonto habe, im Briefkasten. In dem wurde ich informiert, dass die Bank im Laufe des Jahres ihre Geschäftstätigkeit einstellen wird und ich mir bis Ende März eine neue Bank fürs Geschäftskonto suchen muss.

Jetzt also meine Frage an informierte Leser: Kennt ihr eine Bank, bei der man günstig ein Geschäftskonto haben kann? In dem Brief gab es drei Angebote von anderen Banken, aber mit Kontoführungsgebühren zwischen 25 und 9 Euro im Monat. (Bisher zahle ich 4,85 Euro.) Vielleicht kennt ihr ja eine Bank, bei der Geschäftskonten billiger sind (natürlich mit einer gewissen Anzahl von Inklusiv-Transaktionen) und die ihr (vielleicht aus eigener Erfahrung) empfehlen könnt? Hat jemand Erfahrungen mit Fyrst oder Finom?

Vielen Dank schon mal! :bye:

Nachtrag vom 18. März: Vielen Dank für die Kommentare. Neues Geschäftskonto ist eröffnet!


Nuff! Ich grüße das Volk. :hi:

Menschen können ziemlich fies zueinander sein. Manchmal ist das als Außenstehender auch ganz amüsant; weniger schön ist, selbst in die Fiesheiten involviert zu sein. Es geht aber auch anders: Gelegentlich soll es mal vorkommen, dass sich Menschen verlieben und dann ihre Weichteile aneinanderreiben. Da scheint es dann besser zu sein, persönlich betroffen zu sein. Hab ich gehört. Und weil heute fast jeder ein Handy hat, ist es dabei wohl nicht unüblich, dem aktuellen Ziel der heiß brodelnden Gefühle Nachrichten zu schicken, damit es sich nicht anderweitig orientiert. :klarerfall:

Bild 9748

Der Text geht noch weiter! Hier klicken, um den ganzen Eintrag zu lesen

Nuff! Ich grüße das Volk. :hi:

Um gewisse regulierte Substanzen zu kriegen, gibt es heutzutage viele Optionen. Und während ein Großteil der jüngeren Leute zu den freundlichen Händlern im Park geht oder beim Kokstaxi des Vertrauens anruft, ist für Menschen im gesetzteren Alter die Apotheke weiterhin die erste Wahl zum Erwerb von Medikamenten. Und dort steckt man sich gerne auch mal die Apotheken-Umschau ein und schmeißt sie oft ungelesen ins Altpapier. Aber der Apotheker hat dafür gezahlt, und da nimmt man das eben mit, um ihm für die Apothekerpreise eins auszuwischen, selbst wenn er für die nichts kann.

Das Heft selbst feiert derzeit seinen 66. Geburtstag. Die Redaktion weiß genau, dass man die Apotheken-Umschau oft als "Rentner-Bravo" bezeichnet, und deswegen hat man einige Seiten im (noch) aktuellen Heft tatsächlich wie eine Bravo aufgemacht - mit freundlicher Erlaubnis des Bauer-Verlags, der die echte Bravo verlegt. Ich muss freimütig zugeben, dass ich mir ein kleines Schmunzeln nicht verkneifen konnte. Gefolgt war das aber von einem enttäuschten Kopfschütteln, weil man die Rentner-Bravo-Seiten nicht so in die Mitte des Hefts gepackt hat, dass man sie bequem für die eigene Sammlung herausnehmen kann.

Bild 9710

Der Text geht noch weiter! Hier klicken, um den ganzen Eintrag zu lesen

Nuff! Ich grüße das Volk. :hi:

Eine Möglichkeit, relativ leicht Videos für Youtube zu produzieren, ist, einfach auf Dinge zu reagieren, die andere gemacht haben und die man selbst noch nicht kennt, somit also ungeschönte, aber authentische Gefühlsregungen zeigt. Ich glaube, die erste Blüte dieser Reaktionsvideos kam damals auf, als „Two Girls, One Cup“ die kulinarischen sowie sexuellen Horizonte der arglosen Betrachter schlagartig erweiterte.

Eine beträchtliche Zahl von Youtube-Kanälen konzentriert sich hierbei auf Filme (und riskiert dabei natürlich immer, was wegen Urheberrechtsverletzungen auf den Deckel zu kriegen, falls zu viel vom Film gezeigt wird oder die Youtube-KI auf die verwendete Musik anspringt). Ich habe den Verdacht, dass die Zuschauer solche Reaktionsvideos gerne gucken, weil sie sehen wollen, wie andere ihre Lieblingsfilme finden, um so noch einmal die Aufregung aufleben zu lassen, als sie selbst die Filme zum ersten Mal schauten. Und wenn man halt keine Freunde dafür findet oder die nicht wie erhofft reagieren, ist man umso dankbarer, wenn wenigstens jemand auf einer Videoseite das tut.

Bild 9673

Der Text geht noch weiter! Hier klicken, um den ganzen Eintrag zu lesen