Klopfers Blog


Nach Kategorie filtern:


Kategorie: Lästereien

Nuff! Ich grüße das Volk. :hi:

Vor fast vier Jahren habe ich mich ausgiebig über ungewöhnliche Vornamen ausgelassen, die 2016 armen, wehrlosen Kindern in Berlin gegeben wurden, ohne Rücksicht auf die Sozialverträglichkeit. In diesem Jahr wurde die Liste seltener Vornamen früher veröffentlicht (als es mir zeitlich gar nicht in den Kram passte), aber da ich 2017 auch erst im März darüber geschrieben habe, ist es wohl in Ordnung, wenn ich das diesmal im Februar erledige. :brille:

Bild 8913

Der Text geht noch weiter! Hier klicken, um den ganzen Eintrag zu lesen

Nuff! Ich grüße das Volk. :hi:

Bild 8844

Star Trek gibt es seit über 50 Jahren. Mittlerweile gibt es sieben Realserien, mindestens zwei weitere sind in Vorbereitung, in den 70er Jahren gab es auch eine Zeichentrickserie, aber erst im letzten Jahr startete mit der zweiten Zeichentrickreihe „Star Trek: Lower Decks“ die erste richtige Comedyserie im Star-Trek-Universum. (Eine dritte Zeichentrickserie ist derzeit für Nickelodeon in Arbeit und anders als „Lower Decks“ tatsächlich für Kinder gedacht.)

Bild 8846
So ein Kampf ist eine Nummer zu groß.

Der Text geht noch weiter! Hier klicken, um den ganzen Eintrag zu lesen

Kategorie: Persönliches

Nuff! Ich grüße das Volk. :hi:

Ein neues Jahr steht uns bevor. Weltweit werden Hoffnungen in die nächsten 12 Monate gesetzt wie lange nicht, eine Sehnsucht nach dem Ende der ständigen Belastungen, die uns teilweise körperlich, zum großen Teil aber auch seelisch in diesem Jahr begleitet haben.

Ich habe eben den Jahresrückblick 2020 beendet. Und wenn ich (außer „Pandemie“) ein Wort finden müsste, welches dieses Jahr beschreibt, dann ist es wohl „Heuchelei“ oder „Doppelzüngigkeit“.

Leute machen sich lustig über andere, die Angst vor einer Pandemie haben, als wäre es total irrational, und ein halbes Jahr später empören sich dieselben Leute über die, die so reden wie sie selbst damals, ohne selbst zuzugeben, dass sie sich damals verschätzt haben.

Menschen beschweren sich über Rassismus, aber finden nichts dabei, Charakterfehler und Unvermögen zur Empathie allein aufgrund von Hautfarbe und Ethnie zu diagnostizieren.

Man empört sich über Demonstrationen von Leuten, mit deren Ansichten man nicht übereinstimmt, weil das ein Infektionsherd wäre (was an sich nicht falsch ist), aber schlägt diese Bedenken einfach in den Wind, sobald das Thema der Demonstration einem selbst am Herzen liegt.

Es gibt Sachen, die habe ich im Jahresrückblick gar nicht erwähnt. Auf Twitter empörten sich zum Beispiel Amerikaner, denen ich folge, darüber, dass Trump ein paar seiner Mitarbeiter am besten kurz nach der Zulassung des Impfstoffes impfen lassen wollte, und freuen sich zwei Tage darauf tierisch darüber, dass Joe Biden seine Impfung am Montag nach der Zulassung bekommt.

Viele in den (sozialen und unsozialen) Medien beklagen, dass Männer ihre Gefühle nicht frei äußern (oder sich nicht trauen), sind aber die gleichen, die die Männer wegen ihrer „Fragilität“ verspotten, wenn die sich ungerecht behandelt fühlen. Und auf der anderen Seite sehe ich viele Männer, die Frauen grundsätzlich vorwerfen, emotional und ohne Verstand zu handeln, aber auf tatsächlich rationale Argumente von Frauen nur mit persönlichen Beleidigungen, Anzüglichkeiten oder Widerwärtigkeiten reagieren.

Und nicht zu vergessen: Wir haben einen öffentlich-rechtlichen Rundfunk, der sich selbst am liebsten als Verteidiger von Wahrheit, Rationalität und unserer Demokratie sieht, aber bockig wird, wenn eine demokratische Abstimmung in einem Parlament zur Folge hat, dass er mit acht Milliarden Euro im Jahr auskommen soll, was weltweit immer noch ein Spitzenwert ist.

Es ist immer dasselbe: Wenn du nicht zu meiner Sippe gehörst, ist alles schlecht, was du sagst, selbst wenn du mich zitierst.

Ich hasse dieses besonders extreme Stammesdenken, das derzeit wieder Oberhand gewinnt. Unsere Gesellschaft hat sich in Jahrhunderten dahin entwickelt, dass es wichtiger wurde, was jemand sagt, und die Frage, wer es sagt, unwichtiger. So konnten wir unseren Fortschritt sichern, aber auch unseren gesellschaftlichen Frieden.

Wir sind in den letzten Jahren und gerade auch im vergangenen Jahr wieder einen großen Schritt zurückgegangen. Wenn jemand dich einer Gruppe zugehörig wähnt, die er nicht mag, ist es egal, was du sagst, er wird nicht zuhören, und es wird Leute geben, die ihm dafür auf die Schulter klopfen und die soziale Anerkennung geben, die er dir nicht gönnt. Es ist traurig, es ist bescheuert, es ist sogar gefährlich für unseren sozialen Frieden, wenn wir alle nur noch als Feinde sehen.

Mein Wunsch für das nächste Jahr ist, dass wir das irgendwie hinter uns lassen. Ich bin müde. Ich mag diese konfrontative Krawallkultur nicht, die immer auf den schlimmsten Annahmen und Klischees fußt. Ich will nicht mehr von mehreren Seiten für Ansichten vollgelöffelt werden, die ich gar nicht habe, die mir aber unterstellt werden, weil irgendwer meint, dass ich sie haben müsste, weil andere, die bei komplett anderen Themen eine ähnliche Meinung wie ich vertreten, diese Ansichten schließlich auch hätten.

Ich wünsche euch, dass ihr solche Erfahrungen nicht machen müsst, dass ihr gesund bleibt und im nächsten Jahr die Chance kriegt, euer Leben auf die beste Art zu leben.

Einen guten Rutsch euch allen und ein frohes neues Jahr!

Wir sehen uns auf der anderen Seite. Und dann vielleicht auch etwas fröhlicher. :tjanun:

Euer Klopfer


Nuff! Ich grüße das Volk. :hi:

Es ist kurz vor knapp, das Jahr kneift bald den Popo zu und erfüllt uns mit der irrationalen Hoffnung, dass so etwas wie ein Jahreswechsel die aktuelle Grässlichkeit einfach so beenden könnte. Im letzten Jahr lag ich mit Grippe flach und konnte keinen Jahresrückblick machen, diesmal gibt es aber wieder einen – auch wenn er wohl nur dazu beitragen wird, sich das neue Jahr herbeizuwünschen. :tjanun:

Bild 8838

Der Text geht noch weiter! Hier klicken, um den ganzen Eintrag zu lesen

Kategorie: Persönliches

Nuff! Ich grüße das Weihnachtsvolk und wünsche euch allen ein frohes Fest! :hi:

Bild 8831

Ich weiß, das ist etwas spät, aber gestern bin ich irgendwann einfach erschöpft ins Bett gefallen, weil ich zum ersten Mal die Anspannung und den Stress der letzten Monate abwerfen konnte. :tjanun:

Ich bedanke mich für eure Unterstützung und eure Geduld, euren Zuspruch und eure Offenheit. 2020 war in vielerlei Hinsicht ein scheußliches Jahr mit wenigen Lichtblicken (und ich hoffe, ich hatte mit einem oder zwei Lichtblicken auch was zu tun *hüstel*). Deswegen hoffe ich, dass ihr die Feiertage dennoch einigermaßen genießen könnt, auch wenn das nicht so gesellig wie in den früheren Jahren ablaufen kann.

Ich wünsche euch eine gehörige Portion Glück, Zufriedenheit, Liebe und Erfüllung. ^^ Es sollte dieses Jahr noch ein paar Einträge auf KW geben, also labere ich jetzt nicht so viel herum.

Wir sehen uns! :bye:


Nuff! Ich grüße das Volk. :hi:

Ich habe mal wieder einen Erklärtext geschrieben! :daumenhoch: Es ist bestimmt wieder was, von dem sowieso jeder weiß, aber ich dachte mir, dass es trotzdem nicht schaden kann, wenn ich darüber schreibe. Es geht in dem Text um "Hollywood Accounting" - und warum die erfolgreichsten Filme (wie "Star Wars", "Harry Potter" und "Der Herr der Ringe") auf dem Papier Flops sind.

Bild 8794

Der Text geht noch weiter! Hier klicken, um den ganzen Eintrag zu lesen

Kategorie: Adventskalender

Nuff! Ich grüße das Volk. :hi:

Schon wieder ist ein Jahr fast rum, und 2020 ist kein Jahr, an dem man Traditionen sterben lassen sollte. Es sterben schließlich schon zu viele andere. Und deswegen mache ich auch in diesem Jahr wieder die Lego-Adventskalender auf. Und mit "die" meine ich zwei von vier. Einer großzügigen Spende verdanke ich den Lego-City-Kalender und einer kurzfristigen Preissenkung bei Amazon den Harry-Potter-Kalender. Auf Star Wars und Friends müsst ihr diesmal leider verzichten, die habe ich nicht zu einem guten Preis und rechtzeitig erstehen können. :schulterzuck:

Wie im letzten Jahr werde ich von zwei eifrigen Polizisten unterstützt... die ziemliche Lästermäuler sind. :tjanun:

Bild 8784

Der Text geht noch weiter! Hier klicken, um den ganzen Eintrag zu lesen

Nuff! Ich grüße das Volk. :hi:

Es ist herbstlich und ein bisschen grässlich, es regnet und wird früh dunkel. Was gibt es da Schöneres, als etwas Feines zu lesen? :geruehrt: (Ja, Sex, aber ich meine etwas, was man öfter haben kann als alle *an Fingern abzähl* acht Jahre. :despair: )

Bild 8778
Ja, ich benutze immer noch denselben Kindle wie damals bei "Braindead Love".

Das Taschenbuch zu "Bob & Linda: Ein tödlicher Fall" ist nun im Druck und ich hoffe, die Erstauflage am Anfang nächster Woche zu kriegen, damit ich sie auch so schnell wie möglich verschicken kann. Ich hatte überlegt, ob ich auch so lange warten sollte mit dem E-Book, aber im Endeffekt wäre das ja auch Quatsch, wenn das schon fertig ist. Deswegen: Ab jetzt kann man hier das E-Book bestellen (und dann auch gleich nach der Bezahlung runterladen). Es kostet wie angekündigt 7,49 Euro und wird in den Formaten EPUB und MOBI bereitgestellt. Wer einen Kindle hat, lädt sich die MOBI-Datei auf den Reader, alle anderen können die EPUB-Version benutzen.

Noch einmal der Hinweis: Falls ihr ein Benutzerkonto auf Klopfers Web habt, loggt euch vor der Bestellung ein, damit ihr den Downloadlink für euer E-Book auch parat habt, falls die Mails nicht ankommen.

Es wird noch ein paar Tage dauern, bis das E-Book auch auf anderen Plattformen verfügbar ist. Der Preis wird aber derselbe sein.

Falls es Probleme mit dem Download oder dem E-Book geben sollte, meldet euch bei mir!

Ich wünsche euch viel Vergnügen mit dem Buch! :bye:

Nachtrag: Es gab ein paar Bugs, was die E-Book-Bestellungen anging. Die sollten jetzt aber alle behoben sein.

Nachtrag 2: Es war angedacht, das E-Book bei Amazon, den Tolino-Shops, Kobo und Apple iBooks reinzustellen. Apple macht allerdings Ärger: Ich kann das E-Book derzeit nicht hochladen. Mal sehen, ob die Seite in den nächsten Tagen kooperativer ist. Bei den anderen sollte das E-Book in Kürze auch verfügbar sein.

Nachtrag 3: Hier ist die Kindle-Ausgabe bei Amazon.

Nachtrag 4: Bei Kobo ist das E-Book ab kommender Woche verfügbar.

Nachtrag 5: Es ist jetzt auch in den meisten Tolino-Shops verfügbar, nur Thalia ziert sich noch. Außerdem gibt's bei Amazon nun auch eine eigene Taschenbuchausgabe (etwas größer, aber mit weniger Seiten als die Ausgabe, die es bei mir geben wird).


Nuff! Ich grüße das Volk. :hi:

Auch wenn man es manchmal kaum mehr glauben kann: Auf der Welt gibt's gerade noch andere Themen als Trump und Corona. Ich werde den Blogeintrag deswegen dazu nutzen, mal ein paar andere Nachrichten zu erwähnen und meinen Senf dazu abzugeben. Keine der Neuigkeiten muss dazu besonders aufsehenerregend oder wichtig sein, es sind einfach nur Dinge, die ich mal kommentiert haben will.

Bild 8777

Der Text geht noch weiter! Hier klicken, um den ganzen Eintrag zu lesen

Nuff! Ich grüße das Volk. :hi:

Ich habe gerade eine Nachfrage wegen der Vorbestellung bekommen, weil bei demjenigen Besteller weder die Mail mit der Bestellbestätigung noch die mit den Zahlungsdaten angekommen ist.

Ich habe jetzt nachgeschaut und festgestellt, dass offenbar auch bei anderen die Mails nicht angekommen sind, weil eine bekannte Blacklist diverse IP-Adressen des Maildienstleisters aufgenommen hat.

Ich werde jetzt bei denen, die in der Log-Datei meines Mailanbieters genannt werden und per Überweisung bezahlen wollen, versuchen, die Mails neu zu schicken (und hoffe, dass diesmal IP-Adressen gewählt werden, die nicht geblockt sind), aber falls ihr in der nächsten Stunde keine Mail bekommt, aber sie erwartet, dann meldet euch bitte bei mir! Der Besteller, der sich bei mir gemeldet hat, wird nämlich in den Logs auch nicht erwähnt, weil offenbar sein Mailanbieter nicht einmal eine Statusmeldung zur Ablehnung der Mails abgegeben hat.

Wer per Paypal bezahlt hat: Alles in Ordnung, die Bestellungen sind verzeichnet und auch als bezahlt registriert!

Ansonsten: Ich kann euch nur empfehlen, euch zu registrieren und bei der Bestellung eingeloggt zu sein. Dann habt ihr immer eine Bestellübersicht auf der Seite parat - mit den Zahlungsdaten und dem aktuellen Stand eurer Bestellung (und bei E-Books auch mit dem Downloadlink und bei Premiumcodes mit den Codes selbst).

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.