Klopfers Blog


Angezeigt werden nur Einträge der Kategorie "Meine Sicht der Welt"
Zurück zur Ansicht aller Einträge

Nach Kategorie filtern:


Nuff, ich grüße das Volk. :hi:

Was für seltsame Zeiten, in denen wir leben. Einige Dinge will ich mal aufschreiben, um sie für die Nachwelt zu erhalten.

Bild 8477

Der Text geht noch weiter! Hier klicken, um den ganzen Eintrag zu lesen

Das Logo des Bundesministeriums für temporale Phänomene und Erdbeerjoghurt

Das Bundesministerium für temporale Phänomene und Erdbeerjoghurt gibt bekannt: Der verwerfliche Angriffskrieg, den Russland gegen die Ukraine führt, hat viele Sanktionen gegen den russischen Staat und seine Sympathisanten nach sich gezogen. Mit Bestürzung hat die Regierung nun feststellen müssen, dass eine eigentlich fest eingeplante Stunde der kommenden Nacht bei Putins Propaganda-Show in Moskau anwesend war, die russische Fahne schwenkte und ein großes Z auf ihrer Kleidung trug. Dieses Verhalten ist nicht akzeptabel, aus diesem Grund wird die betreffende Stunde zwischen 2 und 3 Uhr aus dem Zeitablauf gestrichen, ihre Bankkonten werden gesperrt und ihr Etsy-Shop geschlossen. Die kommende Nacht ist also eine Stunde kürzer als üblich.

Der Bundesminister des BmtPuE zu diesem Vorgang: "Keine Ahnung, das haben die anderen beschlossen, während ich beim Zahnarzt war. Aber habt ihr mitbekommen, dass Italien aus der WM-Qualifikation geflogen ist? :kicher:"

Frühere Bekanntmachungen des Ministeriums:
Oktober 2010
März 2011
Oktober 2011
März 2012
Oktober 2012
Dezember 2012
März 2013
Oktober 2013
März 2014
Oktober 2014
März 2015
Oktober 2015
März 2016
Oktober 2016
März 2017
Oktober 2017
März 2018
Oktober 2018
März 2019
Oktober 2019
März 2020
Oktober 2020
März 2021
Oktober 2021


Nuff! Ich grüße das Volk. :hi:

Was für ein Tag. :ach: Was sich schon in den letzten Wochen abzeichnete (und dennoch von vielen als unrealistisch abgetan wurde), ist wahr geworden, und es gibt wieder einen Krieg in Europa. Ich weiß nicht, was sich Putin wirklich vom Einmarsch in die Ukraine erhofft, aber damit treibt er seine Nachbarn eher in die Arme der Nato, als das Militärbündnis zurückzudrängen. Ich hoffe nur, dass sich bald die Vernunft durchsetzt und nicht noch mehr Menschen einen unsinnigen Tod sterben oder unnötig leiden müssen.

Auch bei meinen Vtubern, denen ich so gerne die Aufgabe übertrage, mich vom Elend des realen Lebens abzulenken, gab es heute eine heftige Zäsur: Uruha Rushia wurde gefeuert. :rot: Das wird den meisten nichts sagen, aber für Millionen Fans auf der Welt war es ein Donnerschlag.

Egal welche Neuigkeit einem auf den Magen schlägt, im Endeffekt kann man nichts tun, muss einfach weitermachen und auf einen besseren Morgen hoffen.

Für euch gibt es heute neuen Lesestoff: Nachdem ich schon seit geraumer Zeit immer wieder von NFTs hören musste und dann auch erfahren habe, dass sich Ex-Pornostar Lana Rhoades kürzlich im NFT-Geschäft unrühmlich einen Namen gemacht hat, habe ich beschlossen, einen Text dazu zu schreiben. Und nun bitte ich darum, dass ihr ihn alle lest. :herdamit:

Bild 9758

Also dann, bleibt gesund, lasst den Kopf nicht hängen und genießt jede friedliche Minute. :bye:

PS: Natürlich könnt ihr in den Kommentaren eure eigenen Gedanken hinterlassen.


Nuff! Ich grüße das Volk. :hi:

Eine Möglichkeit, relativ leicht Videos für Youtube zu produzieren, ist, einfach auf Dinge zu reagieren, die andere gemacht haben und die man selbst noch nicht kennt, somit also ungeschönte, aber authentische Gefühlsregungen zeigt. Ich glaube, die erste Blüte dieser Reaktionsvideos kam damals auf, als „Two Girls, One Cup“ die kulinarischen sowie sexuellen Horizonte der arglosen Betrachter schlagartig erweiterte.

Eine beträchtliche Zahl von Youtube-Kanälen konzentriert sich hierbei auf Filme (und riskiert dabei natürlich immer, was wegen Urheberrechtsverletzungen auf den Deckel zu kriegen, falls zu viel vom Film gezeigt wird oder die Youtube-KI auf die verwendete Musik anspringt). Ich habe den Verdacht, dass die Zuschauer solche Reaktionsvideos gerne gucken, weil sie sehen wollen, wie andere ihre Lieblingsfilme finden, um so noch einmal die Aufregung aufleben zu lassen, als sie selbst die Filme zum ersten Mal schauten. Und wenn man halt keine Freunde dafür findet oder die nicht wie erhofft reagieren, ist man umso dankbarer, wenn wenigstens jemand auf einer Videoseite das tut.

Bild 9673

Der Text geht noch weiter! Hier klicken, um den ganzen Eintrag zu lesen

Nuff! Ich grüße das Volk. :hi:

Weil 2020 so wahnsinnig gut bei der Zielgruppe ankam, war 2021 in wesentlichen Dingen eine Wiederholung des Vorjahrs, mit einigen Zusatzinhalten, die eigentlich schon für die frühere Veröffentlichung gedacht waren. Leider ist das keine wesentliche Vereinfachung der Arbeit des fleißigen Chronisten (und auch des weniger fleißigen Chronisten mit langen Ohren und einer Internetseite). Und leider heißt das auch, dass ihr euch diesen Text jetzt ganz durchlesen müsst, anstatt in Erinnerungen an den letzten Jahresrückblick zu schwelgen und sich zu denken: „Ach, kommt immer noch so ungefähr hin.“

Bild 9614

Etwas, was sich im monatlichen Überblick kaum darstellen lässt, aber sich fast durchs ganze Jahr zieht, sind zwei allgemeine Klagen:

  1. Es lassen sich nicht genug Leute gegen Covid-19 impfen.
  2. Es ist gar nicht genug Impfstoff da, um Leute zeitnah zu impfen.

Das kann man im Geiste also gern zu jedem Monatsabriss hinzufügen.


Der Text geht noch weiter! Hier klicken, um den ganzen Eintrag zu lesen

Das Logo des Bundesministeriums für temporale Phänomene und Erdbeerjoghurt

Das Bundesministerium für temporale Phänomene und Erdbeerjoghurt gibt bekannt: Die Abgabefrist für die Steuererklärung 2020 endet am 1. November, nachdem sie bereits um drei Monate verlängert wurde, da nun mehr Leute zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet sind, weil sie im letzten Jahr Kurzarbeitergeld erhielten. Zweifellos werden viele Menschen die Abgabe trotzdem verpennt haben. Aus diesem Grund hat das Bundesfinanzministerium in einem Anfall von Sadismus beantragt, die kommende Nacht um eine Stunde zu verlängern, damit die Betroffenen sich noch länger schlaflos im Bett wälzen und Vorwürfe machen können, dass sie sich nicht schon vor ein paar Monaten für das Elsterportal und den automatischen Belegabruf angemeldet haben.

Bild 9290

Der Bundesminister des BmtPuE zu diesem Vorgang: "Ich war dagegen, aber da unser Finanzminister vermutlich bald Kanzler wird, stolziert er herum wie Karl Arsch und droht mir damit, das Temporalministerium irgendeiner Quotentussi von den Grünen zu überlassen. Das kann ich dem Land und dem Volk nicht antun, also habe ich zähneknirschend veranlasst, dass die Stunde wie beantragt eingefügt wird."

Frühere Bekanntmachungen des Ministeriums:
Oktober 2010
März 2011
Oktober 2011
März 2012
Oktober 2012
Dezember 2012
März 2013
Oktober 2013
März 2014
Oktober 2014
März 2015
Oktober 2015
März 2016
Oktober 2016
März 2017
Oktober 2017
März 2018
Oktober 2018
März 2019
Oktober 2019
März 2020
Oktober 2020
März 2021


Nuff, ich grüße das Volk. :hi:

Vor Kurzem klemmte Facebook versehentlich seine Infrastruktur vom Internet ab, was dazu führte, dass man nicht mehr auf WhatsApp, Instagram und das soziale Netzwerk selbst zugreifen konnte. Nicht nur Twitter zeigte offene Häme, auch viele Normalnutzer freuten sich tierisch darüber, dass dieser Internetgigant (durch eigene Schuld) was auf den Sack kriegte. Zudem heischte kurz vorher eine Whistleblowerin um Aufmerksamkeit, indem sie davon sprach, wie Facebook ganz ohne schlechtes Gewissen seine Geschäfte betriebe, obwohl doch selbst Facebook-eigene Studien belegen würden, wie furchtbar Instagram für das Selbstbewusstsein von jungen Menschen wäre.


Der Text geht noch weiter! Hier klicken, um den ganzen Eintrag zu lesen

Nuff! Ich grüße das Volk. :hi:

Nachdem sich die letzte Nachrichtenschau auf den indischen Subkontinent konzentrierte, werfen wir heute unseren Blick nach Ostasien, um aus dem Elend anderer Leute ein wenig Unterhaltung zu schöpfen. :mwhaha: Vielleicht erspart euch das ja auch die Lektüre eurer Morgenzeitung. Steht eh nur immer der gleiche Mist drin. :wackel:


Der Text geht noch weiter! Hier klicken, um den ganzen Eintrag zu lesen

Nuff! Ich grüße das Volk. :hi:

Mit Erschrecken musste ich feststellen, dass sich in meinen Notizen wieder einige bizarre Nachrichten angesammelt haben, mit denen ich euch irgendwann beglücken wollte. Und damit mein viel zu ausschweifendes Geschwafel über die dritte Staffel von "Star Trek: Discovery" nicht der einzige neue Inhalt bleibt (sorry, mein Körper macht gerade einige Probleme, weswegen ich Schwierigkeiten habe, lange auf Bildschirme zu gucken), habe ich beschlossen, den Stapel etwas abzuarbeiten.

Bild 8477

Der Text geht noch weiter! Hier klicken, um den ganzen Eintrag zu lesen

Das Logo des Bundesministeriums für temporale Phänomene und Erdbeerjoghurt

Das Bundesministerium für temporale Phänomene und Erdbeerjoghurt gibt bekannt: Die Stunde, die zwischen 2 und 3 Uhr in der kommenden Nacht vorgesehen war, steht im Verdacht, Beratungsgelder von Rolex angenommen zu haben. Zudem soll ein Schwippschwager dieser Stunde für ein Unternehmen arbeiten, von dem die Bundesregierung im Zuge der Corona-Pandemie 12 Millionen Dosen Fledermausspray zum Stückpreis von 120 Euro gekauft hatte. Später stellte sich heraus, dass es sich um Spraydosen mit Insektengift handelte, bei denen der Schriftzug mit Filzstift durchgestrichen und "Bat-Spray" raufgekritzelt worden war.

Im Zuge dieser Affäre ist inzwischen ein Verfahren von Warner Bros. wegen Verletzung von Urheberrechten der Warner-Tochter DC Comics anhängig. Der US-Medienkonzern fordert als Entschädigung das Saarland, die Bundesregierung möchte gerne Mecklenburg-Vorpommern noch dazugeben, was die Amerikaner allerdings vehement ablehnen.

Bild 9031

Die betreffende Stunde hat die Vorwürfe zugegeben und lässt ihr Mandat für die kommende Nacht ruhen. Aus diesem Grund ist diese Nacht eine Stunde kürzer als sonst. Der Bundesminister des BmtPuE äußert sich zu den Vorgängen folgendermaßen: "Warum kriegen immer nur die anderen die fette Kohle?! Ist meine Aura der Unbestechlichkeit so groß, dass die es nicht mal versuchen? Ich bin stinksauer."

Frühere Bekanntmachungen des Ministeriums:
Oktober 2010
März 2011
Oktober 2011
März 2012
Oktober 2012
Dezember 2012
März 2013
Oktober 2013
März 2014
Oktober 2014
März 2015
Oktober 2015
März 2016
Oktober 2016
März 2017
Oktober 2017
März 2018
Oktober 2018
März 2019
Oktober 2019
März 2020
Oktober 2020