Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41732 Fragen gestellt, davon sind 107 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.

Zurück zu allen Fragen


http://www.tagesschau.de/ausland/usa-einreise-internet-101.html

Was hälst du davon, dass man seine Passwörter abgeben muss. Was glaubst du, kommt als nächstes, Email Passwörter? Laptop Passwörter? Darf man irgendwann als Tourist keine verschlüsselten Daten besitzen?
Ich finde das total bescheuert. Mal ganz davon abgesehen, dass ich das gar nicht könnte, weil ich meine Passwörter gar nicht kenne (dank Passwort-Safe), würde doch jeder Möchtegern-Terrorist einfach einen harmlosen Zweit-Account oder ein extra dafür eingerichtetes Mail-Konto angeben. Was soll das bringen? Es ist Humbug, schlicht und einfach nur Humbug.

Schon vor einigen Jahren hab ich gelesen, dass Leute bei der Einreise gezwungen wurden, ihre Laptops zu entsperren und USB-Sticks abzuliefern, damit das alles kopiert werden konnte (das hatte eher was mit Industriespionage zu tun als mit Terrorabwehr), deswegen haben dann europäische und andere Industrievertretungen angefangen, Empfehlungen rauszugeben, dass man mit Laptops ohne geheime Daten rüberfliegen und sie sich dann bei Bedarf per VPN von einem Server im Heimatland holen sollte.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren