Klopfers Blog

Nuff! Ich grüße das Volk. :hi:

Bild 8915

Heute ist der Valentinstag, der Tag, an dem Paare ihre Liebe zueinander demonstrieren sollen, indem sie Geld für Blumen und Schokolade ausgeben. In Japan ist es übrigens so, dass am Valentinstag die Mädchen den Jungs (oft selbstgemachte) Pralinen schenken. Die Jungs revanchieren sich dann ihrerseits mit Geschenken am 14. März, dem White Day. Das ist natürlich sehr clever, so gibt es gleich zwei Tage zur Unterstützung der Süßwarenindustrie im Namen der Liebe. (Square Enix hat allerdings Gamer dazu aufgerufen, diesmal ihren Spielcharakteren keine Schokolade zu schicken.)

Je penetranter der Valentinstag beworben wird, desto mehr Leute gibt es auch, die ihn hassen und dabei genauso nervig werden, weil sie bei jeder Erwähnung des Tags aus dem Gebüsch springen, eine Tirade über die zynische Absurdität eines kommerziell eingeführten Tages zur Zelebrierung zwischenmenschlicher Beziehungen ablassen und erzählen, dass sie allerlei Sachen tun würden, um turtelnden Paaren irgendwie den Tag zu verderben. Das wird dieses Jahr dank Corona vermutlich im Wesentlichen online stattfinden, aber ich gehe nicht davon aus, dass sich der Valentinstags-Grinch dazu durchringen wird, die Sache einfach mal zu ignorieren und anderen ihren Spaß zu lassen.

Andere scheinen im Valentinstag hauptsächlich die Gelegenheit zu sehen, ihren Ex-Partnern eins auszuwischen. Mir ist nicht so recht klar, was das bringen soll, weil man damit ja in erster Linie zeigt, dass man offenbar nicht über die Beziehung hinweg ist. Aber dennoch gibt es gerade in den USA allerlei Angebote, um den Beziehungszorn zu kanalisieren. Nur allzu viel Kreativität sollte man dabei nicht erwarten.

Relativ einfallsreich ist die Hotel-Buchungsseite Hotel.com. Wer dort einen 300-Dollar-Gutschein für einen Valentinstrip mit dem Partner kauft, hat auch eine Chance, für seinen Ex-Partner einen Aufenthalt in einem Müllcontainer zu gewinnen. Der ist allerdings komplett fiktiv (Müllcontainer hat die Seite dann doch nicht im Angebot), was es wiederum etwas rätselhaft macht, wieso die Geizhälse nur 15 dieser gefälschten Mülltonnengutscheine verteilen.

Sehr beliebt ist hingegen, Tiere für seine infantile Rache einzuspannen: Ein Tierheim in Sioux Falls (South Dakota) und eins in Lexington (Kentucky) bieten gegen Spenden an, Katzenklos nach Ex-Partnern zu benennen. Allerdings können sie nicht dafür garantieren, dass die Katzen auch besonders ausgiebig in das so benannte Katzenklo reinscheißen werden.

Weniger flauschig machen es gleich mehrere Zoos. Die in San Antonio, El Paso (beide Texas) und Greenville (South Carolina) bieten an, gegen eine Spende eine Madagaskar-Fauchschabe nach dem oder der Ex zu benennen und diese dann zu verfüttern, wobei das dann sogar gefilmt wird. Die Namen der Schaben werden dabei auch veröffentlicht. San Antonio bietet aber auch noch Zusatzoptionen an: Für 25 Dollar darf man eine gefrorene Ratte benennen, die dann an eine Schlange verfüttert wird, es gibt aber auch vegetarische Optionen für die Pflanzenfresser im Zoo.

Ein Makel an all diesen Sachen: Der verhasste Ex-Partner merkt selbst davon nichts. Unter Umständen gibt es aber auch dafür Abhilfe: In Charlton (Massachusetts) und in Fort Walton Beach (Florida) ruft die Polizei dazu auf, Ex-Partner zu verpetzen, falls gegen sie ein Haftbefehl vorliegt. Das dürfte auf der einen Seite Rachegefühle stillen, aber beim Ex eher für Rachegefühle sorgen. Das könnte dann vielleicht doch etwas abschreckend wirken. Mich würde es allerdings nicht wundern, wenn diese Aufrufe im nächsten Jahr nicht stattfinden werden, weil irgendein Idiot feststellt, dass dadurch PoC überproportional betroffen sein könnten. :pfeif:

Ich hoffe, ihr habt heute etwas Besseres zu tun, als Rachegedanken nachzuhängen. Ich wünsche euch einen schönen Sonntag! :bye:

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Spring forward, fall back XII

Veröffentlicht am 26. März 2016 um 15:27 Uhr in der Kategorie "Meine Sicht der Welt"
Dieser Eintrag wurde bisher 11 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Kai (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Klopfer!
Das dürfte ja wohl mit das wichtigste Ereignis an jedem 14.02. sein.

1
Geschrieben am
Gast (unregistriert)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Alles Gute zum Geburtstag, lieber Klopfer!

1
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Alles Gute zum Geburtstag ^_^

Und zum Valentinstag, als Kind habe ich immer "Valen-Dienstag" verstanden und nicht verstanden wenn der auf nem anderen Wochentag lag...

2
Geschrieben am
Ze-em (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Herzlichen Glückwunsch Hase!
Eine Kleinigkeit ist unterwegs.
Bis jetzt habe ich den Valentinstag erfolgreich ignoriert.

1
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

So, jetzt am richtigen Tag.
Alles gute zum Tag des Hasen!
Hoppel nicht zu wild

1
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Alles gute zum WurfTag.

1
Geschrieben am
Anne Bonny (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Happy Bunnyday!

1
Geschrieben am
qwzt (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Alles gute, oh Hasinator!

1
Geschrieben am
Zeddi (unregistriert)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Herzlichen Glückwunsch lieber Klopfer!

Der Valentinstag und das brimborium drumherum ist eher nicht so meins.

Aber wenn jemand drann spaß hat, warum nicht?

Finde "Whatever floats your boat" als redewendung der Amis ganz nett.

1
Geschrieben am
the_verTigO (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar
1
Geschrieben am
Rakshiir (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Alles Gute nachträglich.

Tja, ich bin nicht Single und war gestern trotzdem alleine. Rationale Entscheidungen sind manchmal meh. Aber hey, ich halte von dem Kommerztag eh nicht allzuviel.

1
Geschrieben am
Sir of Toastland (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

als Kind habe ich immer "Valen-Dienstag" verstanden und nicht verstanden wenn der auf nem anderen Wochentag lag...

Da hast du etwas missverstanden, es heißt Valenz-Dienstag, und erst im Zuge des technischen Fortschrittes war es möglich, den Leuten andere Mengen als genau zwei Elektronen zur Paarbindung zu geben (das Relikt blieb uns im Namen erhalten) - je nachdem auf welchen Tag es im Jahr fällt, erhälst du von Montag bis Sonntag jetzt 1-7 Stück zur Verfügung, besonders christliche Menschen die Menge entsprechend von Sonntag zu Samstag

3
Geschrieben am
(Geändert am 15. Februar 2021 um 12:37 Uhr)
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Vielen Dank für die lieben Glückwünche und auch für die Geschenke! So viel hatte ich tatsächlich gar nicht erwartet, vielen lieben Dank! :verlegen:

2
Geschrieben am


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.