Klopfers Blog


Nach Kategorie filtern:


Hallihallo, es gibt mich noch. Worauf ja einige sicher nicht gewettet hätten, nachdem ich dieses Blog ewig wieder allein gelassen hab.

Was beschäftigt mich so grad? Nun ja, ich hab für Animestreet neuen Webspace bestellt. Als netter Nebeneffekt ist die Sache noch billiger als der bisherige Tarif.
Haken bei der Sache: Ich warte nun seit Dienstag, dass die Domain endlich auf den neuen Server umgestellt wird und dass die zwei zusätzlichen DE-Domains für die Seite registriert sind. Bisher Fehlanzeige. Schluchz.
(Schlechter Nebeneffekt: Ich muss nen eigenen Besucherzähler schreiben.)

Vor Kurzem ging ja die RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" zu Ende. Und auch wenn es modern ist, auf der Sendung rumzuhacken: Ich hab sie gerne geguckt. Dirk Bach und Sonja Zietlow waren herrlich fies, und ich muss zugeben, mein Respekt für Daniel Küblböck ist durchaus gewachsen, als ich gesehen hab, dass er all die widerlichen Prüfungen auf sich genommen hat. (Ich hab einen Riesenschiss vor Spinnen, und angesichts von kopfgroßen Spinnen wär ich bei einigen Prüfungen auch schneller abgedampft als die Kamera hätte einfangen können.)
Interessant fand ich ja eine Bemerkung von einer unserer Ministerinnen, dass man überprüfen werde, ob die Sendung gegen das Tierschutzgesetz verstoße. Nun:
1. Die Show lief in Australien (wobei die Prüfungen für die englische Originalshow noch etwas deftiger sein sollen), nicht in Deutschland.
2. Das deutsche Tierschutzgesetz gilt für Wirbeltiere. Das heißt: Man kann Kakerlaken quälen wie man mag, ohne dass man dafür rechtlich belangt werden kann. Welche Wirbeltiere waren denn in die Sendung involviert? Schlangen, Emus und Ratten, die durch's Camp huschten. Den Schlangen und den Straußen ist nix gefährliches passiert (die Strauße waren eher für Caroline Beil gefährlich), und die Ratten liefen zwar Gefahr, von Werner Böhm erschlagen zu werden - allerdings ist dieses Risiko angesichts der Wahrscheinlichkeit, von oben erwähnten Schlangen gemampft zu werden, verschwindend gering.

Übrigens möchte ich mal an die Sendung "Der Bachelor" erinnern, die ja im letzten Jahr auf RTL lief. Marcel, ein erfolgreicher Junggeselle mit einem ziemlich beknackten Grinsen, durfte sich unter 25 Frauen eine aussuchen, wofür er 6 Wochen Zeit hatte. Sympathisch wirkte er sowieso nicht, besonders als er die Drittletzte aus dem Rennen kegelte, nachdem er mit ihr gevögelt hatte. Die Strafe folgte nach dem Ende der Sendung: Die von ihm ausgesuchte Perle servierte ihn ab, nachdem sie den Urlaub abgegriffen hatte, bei dem sie ihn immerhin einmal ranließ.
Kurze Zeit danach wurde bei RTL Exklusiv angekündigt, dass man ihn für ein Interview gewinnen würde, wofür er extra eingeflogen wurde. Die Sache war richtig sehenswert: Marcel stolpert in die Vorhalle des Flughafens, sagt: "Meine Sicht der Dinge werden Sie in dem Buch nachlesen können, was ich gerade schreibe.", und dann dampfte er wieder ab. Mal sehen, wenn mir langweilig ist, les ich den Schinken vielleicht...

George W. Bush hat sich, benebelt von der Wahlkampfstimmung, als neuer John F. Kennedy präsentiert und gefordert, dass die amerikanische Nation bis zum Ende des Jahrzehnts einen Amerikaner auf den Mond und wieder zurück... nein, anders: Die Amis sollen zum Mars, und als Vorbereitung dafür soll bis 2020 eine ständig besetzte Mondstation gebaut werden. (Nur als Anmerkung: Auch Bill Clinton hielt zu seinen Zeiten so eine Ansprache, die auf eine bemannte Marslandung bis 2019 abzielte.)
An sich eine lobenswerte Sache (ich bin ein Fan von Raumfahrt), leider gibt's jede Menge Haken:
Georgieboy hat für die nächsten Jahre nur ne Extramilliarde Dollar in Aussicht gestellt. Deswegen muss die NASA Gelder umschichten. Besonders scheiße ist, dass das Hubble-Teleskop nicht mehr gewartet wird und damit dem Untergang geweiht ist - Tausende Forscher weltweit beißen sich in den Popo, zumal auch das Nachfolgeprojekt (ein noch besseres Teleskop) damit wohl abgesägt wurde. Weiterer bescheidener Nebeneffekt: Die Amis erfüllen ihre Verpflichtung beim Aufbau der internationalen Raumstation und verpissen sich dann aus dem Projekt. Anscheinend ist es für die Amis wirklich leichter, Hunderte Milliarden Dollar dafür lockerzumachen, um fremde Länder zu bombardieren, statt zig Milliarden mal in die wissenschaftliche Forschung zu stecken.

Herzlichen Glückwunsch für eine 11jährige Ukrainerin, die vor einigen Tagen ein gesundes Kind zur Welt brachte. Der kinderfickende Vater des Wurms ist der 26jährige Nachbar, der natürlich flüchtig ist. Rekordhalterin ist die kleine Mutter aber nicht: 1993 wurde nach bestätigten Berichten eine 8jährige in Mexiko Mutter.

Ein wahrscheinlich etwas durchgeknallter Wissenschaftler in England will einen Zusammenhang zwischen Unterarmrasur, dem Gebrauch von Deodorants und Brustkrebs entdeckt haben. Demnach seien angeblich die rasierten und deo-benutzenden Frauen mit Brustkrebs durchschnittlich 15 Jahre jünger als die stinkenden, nicht rasierten Frauen mit Brustkrebs. Ihm kam wohl nicht in den Sinn, dass ältere Frauen generell weniger dazu tendieren, sich unter den Armen zu rasieren, unabhängig vom Krebs.

In den USA haben zwei schwarze Frauen eine Flugbegleiterin wegen rassistischer Äußerungen verklagt, weil diese die noch stehenden Passagiere mit dem Reim "eenie, meenie, minie moe; pick a seat, we gotta go" über die Sprechanlage zum Hinsetzen animieren wollte. Die beiden Schwestern erlitten angeblich körperlichen und seelischen Stress durch diese Durchsage.
Jetzt mal ehrlich: Wer sich durch so einen Kinderreim angegriffen fühlt, sollte mal richtiger rassistischer Diskriminierung ausgesetzt werden. Ab zum Baumwollpflücken!

In Miami liegt ein dreijähriger Junge im Koma, weil er sich versehentlich mit der Pistole seines Papas selbst in den Kopf geschossen hat, nachdem er sie im Auto fand. Das Hirn arbeitet nicht mehr, das Herz schlägt aber noch. Bisher hat die Polizei noch nicht entschieden, ob sie den Vater anzeigt, weil er Minderjährigen Zugriff zu einer Schusswaffe ermöglichte.
Das Land der begrenzten Unmöglichkeiten - wo privater Schusswaffengebrauch wichtiger ist als die Sicherheit von Unschuldigen.

So, das war es für heute, bis denn!


... und mein Konto schmilzt zusammen. Unter anderem deshalb, weil ich für die gesamte Verwandschaft bei Amazon bestellt hab, da es ja so bequem sei. Wenigstens krieg ich ja noch ne Menge von dem Geld zurück.
Außerdem hab ich mir einen (externen) DVD-Brenner und ein Grafiktablett zugelegt, irgendwie sehnt man sich ja doch nach neuem Spielzeug. Bei dieser Gelegenheit hab ich mein Netzwerk aufgebrezelt und kann jetzt Dateien zwischen meinen drei Rechnern zehnmal so schnell rüberschicken wie bisher. Nicht sooo billig, aber man gönnt sich ja sonst nix.

Was gibt's sonst Neues?

Kraken können Erektionen haben. Das jedenfalls hab ich gestern auf einer der News-Seiten gelesen. Offenbar verstecken die Kraken dieses penisartige Ding, wenn sie nicht erregt sind, in einer Hautfalte. Aber sobald die Geilheit übernimmt, schwillt es an. Ich frag mich nur, was uns diese Erkenntnis jetzt bringt.

Die Plutonium-Fabrik in Hanau soll an die Chinesen verkauft werden. Oder doch nicht? Irgendjemand befand nämlich, dass das illegal wäre und menschlich total verwerflich und so. Es wurde auch gefordert, dass die chinesische Führung wenigstens Untersuchungen durch die Internationale Atomenergiebehörde zustimmt, wodurch die auch durchaus bereit ist. Gag an der Sache: Die Atomenergiebehörde hat schon gesagt, dass sie an solchen Kontrollen überhaupt nicht interessiert ist, weil China sowieso schon Atomwaffen besitzt und bei der Beschaffung von waffenfähigem Plutonium gar nicht auf diese deutsche Fabrik angewiesen ist... Aber offenbar gibt es auch unter deutschen Politikern welche, die das noch nicht gehört haben?

Ach ja: Saddam Hussein wurde gefasst. US-Soldaten zerrten einen verlorenen Bruder von Karl Marx und Fidel Castro aus einem Erdloch in Tikrit und rasierten ihm die Wolle soweit ab, dass man wieder den charismatischsten Diktator der Golfregion erkennen kann. Jetzt ist nur die Frage, was das bringen soll - die Anschläge hören sicher nicht auf, nur weil man einen ehemals mächtigen Frührentner in den Knast steckt.

Manche Leute sind echt dämlich. Zum Glück arbeiten so einige daran, sich vom Antlitz der Erde zu tilgen, so zum Beispiel ein Brite, der Urlaub in Australien machte. Der nämlich hatte in der Wüste eine Autopanne. Er kam auf die brillante Idee, zu Fuß durch die Wüste zu latschen, um Hilfe zu holen. 40 Kilometer später war er verdurstet. In seinem Auto hatte er 80 Liter Trinkwasser, Lebensmittel für eine Woche und ein Zelt zurückgelassen. Was für ein Idiot.

So, das war's erstmal. Bis denn! *winke*


Nach langer Pause und einigem Flehen mache ich mich nun wieder daran, einen neuen Eintrag in mein Blog zu tätigen. Mal sehen, was daraus wird. ^^; (Für den letzten Eintrag gab's nicht mal Kommentare, pfui. schmoll.gif )

Heute hab ich übrigens zum ersten Mal die allseits beworbene "Vanilla Coke" probieren dürfen. Mein Urteil ist allerdings nicht sonderlich gut: Sie schmeckt sehr nach abgestandener Cola. Und somit erklärt sich für mich auch der große Werbe-Aufwand: Eine Brause, die nach eingeschlafenen Füßen schmeckt, will ohne Coolness-Bonus nicht mal der abgefuckteste Rapper aus der Rödelheimer Bronx trinken.

Wie viele von den Lesern hier sind eigentlich Moderatoren in Internetforen? Für die Nicht-Moderatoren: Es ist nicht unbedingt spaßig, Mod zu sein. So schloss ich vor einigen Tagen einen Thread im ComicsInLeipzig.de-Forum, weil dasselbe Thema schon in einem anderen Thread abgehandelt wurde und wir aus Gründen der Übersichtlichkeit solche Themendopplungen vermeiden wollen.
Nun ja, der Ersteller dieses Threads schickte mir eine nette Mitteilung, die ich im Folgenden mal in voller Länge zitiere:

Betreff: ARSCH GEFICKTER HURENSOHN

Eh was darf man nicht mal was machen du Mistgeburt
Dein foto echt arm so ein Kind echt
wie ein kleiner junge mit einen Tier echt
Dein gesicht PIKEL FACE aber egal du GEFICKTER BASTARD!!!

Meine Bitte an den Admin, diesen Unflat zu sperren, wurde übrigens ignoriert. Danke auch für gar nichts. sad.gif

Einen Faulheitspreis möchte ich übrigens an Macromedia verteilen. Die haben mit "Fontographer" ein Programm im Portfolio, mit dem man Schriftarten erstellen kann. In Deutschland kostet das Teil stolze 521 Euro. Das Schöne: Die letzte Programmversion, die ich gesehen hab, stammt aus dem Jahr 1996 und sieht noch älter aus. Wenigstens eine optische Überarbeitung wäre doch wirklich drin gewesen, oder?

Hat sich jemand die Wer Wird Millionär-Sendung am Montag angeguckt? Wo eine Frau eine halbe Mio Euro gewann?
Ich hab bei der Folge richtig gelitten. WARUM KRIEGT SO EINE BEKNACKTE PANIKELSE AUCH NOCH KOHLE!? Die hat sich ja echt peinlich benommen und auch nur geraten. -_- Und später wurde sie auch noch von Punkt 12 in ihrer Wohnung besucht, wo sie sich an ihre zwei Hunde drückte, die so hässlich waren wie ihr Frauchen doof.

Wo wir gerade beim Geld sind: Da war ja auch noch ein Franzose, der mal eben 240 000 Euro in der Badewanne verbrannte und dann versuchte, sich mit Tabletten das Leben zu nehmen. Er wurde noch gerettet, das Geld nicht. Aber mit dieser Tat empfiehlt er sich wahrscheinlich für einen hohen Posten in der Politik - die stehen auf Geldverschwendung.
Wie zum Beispiel ja auch der Chef der Bundesanstalt für Arbeit. Nicht nur, dass er viel Geld für eine Imagekampagne ausgeben wollte (was Nettes über die BfA sagen, ich lach mich tot...), er hat auch noch 900 BMWs als Dienstwagen gekauft. BMWs. Als wenn kleine VW Polos nicht gereicht hätten. Oder Roller.

Ach ja, wo ich an die Sachen denke, die mir in den letzten Monaten auf den Sack gegangen sind: Da wäre in musikalischer Hinsicht "Eko Fresh" oder wie sich die Nase nennt. Vielleicht habt ihr's auf den Musiksendern gesehen. Ein Jungspund, dem man nicht mal genug Intelligenz zum Kaugummikauen zutrauen würde, steht mit seinen Saufkumpanen in der Gegend rum und erzählt, dass er der Beste wäre und total toll und daneben steht ein Kleiderschrank und singt ihm das auch noch als Hymne. Eine derart schamlose und bekloppte verbale Masturbation könnte überhaupt nicht erfolgreich sein, dachte ich. Aber wie musste ich leider in letzter Zeit feststellen, wenn ich abends durch Berlin und Potsdam fuhr (in der Straßenbahn)? Kleine Jungs zwischen 11 und 16 sangen den Scheiß aus vollem Halse und bekamen nicht mal mit, dass sie damit einem Kerl ihre innigste Zuneigung erklären.

Musik... Letztens gab's ja auf RTL2 so eine Version dieser Vergangenheits-Shows, nämlich: Die Hits der 90er.
Einiges ging da natürlich auch für Coverversionen drauf, wie zum Beispiel "Irgendwo, irgendwie, irgendwann" von Nena, gecovert von Jan Delay. Natürlich müssen bei solchen Sendungen ja auch Promis und solche, die denken, dass sie es wären, ihren Senf dazu geben. Ergebnis zu dieser Coverversion: Jemand meinte, sie hätte ihn total umgehauen, wegen der tollen Stimme.
Ähem... tolle Stimme? Jan Delay? Der Typ klingt, als wenn er Polypen hätte, das eh schon ins unerträglich langsame Lied wurde durch seine Stimme noch mehr in die Länge gezogen (wer jetzt noch bezweifelt, dass Hasch langsam macht: das ist der Beweis), und insgesamt gehörte das Teil zu den grausamsten Liedern, die ich mir je antun musste. Und ja: Ich find ihn scheiße. Meinetwegen kann er Hip Hop produzieren, aber bitte nicht selber auf Band bringen. Zumindest nicht, wenn das Zeug auch noch im Radio oder bei Musiksendern gebracht werden soll. (PS: Ich kann auch Reggae nicht ab.)

Gruß an die Leute vom Viva-Text: Vor einigen Wochen brachten sie (wie so ziemlich jeder andere Videotext) die Meldung, dass inzwischen weltweit 250 Millionen Harry Potter Bände über den Ladentisch gegangen sind. Allerdings haben sie's scheinbar nicht mit Zahlen: Wurde im Text noch die richtige Angabe (eine Viertelmilliarde Bücher) genannt, so mutierte die Zahl in der Überschrift zu "25 Milliarden". Dass damit auch fast jedes Familienmitglied einer hungernden Sippe aus Mali einen eigenen Satz HP-Bände besitzen müsste (auch bei Analphabetismus), kam dem verantwortlichen Redakteur wohl nicht in den Sinn.

So, jetzt fällt mir grad nicht mehr ein, also beende ich den Beitrag mal. ^^ Bis denn! *winke*


Wieder hab ich mir über ne Woche Zeit gelassen, um einen neuen Eintrag zu schreiben. Was so passiert ist in der Zwischenzeit? Nicht sonderlich viel. Ich hab endlich einen großen Schritt zum nächsten Webseitenupdate geschafft, mal sehen, wann das wirklich sichtbare Früchte trägt.
Übrigens hat mir jemand aus der Musikbranche schon zwei Mails geschickt und mir dort angeboten, Werbung für einen Technosampler zu machen, der mit Anime nix zu tun hat. Lohn für mich: exklusive Infos. Na toll.

So, was bewegte denn Deutschlands Blätterwald so?

Natürlich Hohmann. Seine Rede war natürlich daneben und geschichtlich in vielen Teilen ungenau, unzutreffend oder unverhältnismäßig. Dennoch war ich (als ich die vollständige Rede las) beeindruckt, wie sehr die Medien einige Sätze herausgenommen und verschärft haben, um den Eindruck des Judenhasses zu verstärken. Irgendwie find ich es schwach, dass so eine Form der Meinungsbildung in einer Demokratie nötig ist.

Wo wir gerade dabei sind: Die Chefs des Bauprojekts "Holocaust Denkmal" sind stinkig. Und zwar, weil die Degussa mitbaut (Betonweichmacher oder sowas). Und die Degussa hat zu Nazizeiten auch mal Zyklon B produziert. Grund genug, jetzt zu fordern, dass man am besten alles bisher gebaute niederreißt und nochmal neu anfängt.
Meine Reaktion darauf wäre wohl: "Fickt euch, dann gibt's eben kein Holocaust-Denkmal." Immerhin find ich die Idee sowieso blöd, haben die Juden etwa mehr ein Denkmal verdient als die Katholiken, Protestanten, Sozialisten, Kommunisten, Konservativen und Offiziere, die von den Nazis ebenfalls umgebracht wurden? Warum also kein Denkmal für alle Opfer des Nationalsozialismus?

Und noch mehr Politik: der CDU-Abgeordnete Nitzsche sagte vor einiger Zeit in einem Interview, Moslems würden sich eher beide Hände abhacken, als ihr Kreuz bei der CDU zu machen. Prompt regten sich wieder alle auf (auch der Zentralrat der Moslems, von dem ich nichtmal wusste, dass es den gibt), und ich kapier irgendwie nicht warum. Immerhin ist das doch eine ganz hübsche Selbsteinschätzung, keine Diskriminierung von Moslems. Ich an deren Stelle würd jedenfalls dankbar sein, nicht in den Verdacht zu geraten, CDU-Wähler zu sein.

Und jetzt sowas halb Politisches: Thomas Gottschalk hatte ja bei seiner verlorenen "Wetten, dass"-Wette versprochen, im Bundestag eine Rede zu halten. Geht aber nicht, sagt der Thierse, das dürfen nur MdBs und Staatsoberhäupter.
Blenden wir Gottschalk mal ganz aus: Ich find das sowas von schwach. Laut dem Grundgesetz geht die Staatsgewalt vom Volke aus, und der Bundestag ist immerhin ein Teil der gesetzgebenden Kraft. Und dann dürfen Leute des Volkes nicht einmal in diesem Plenum sprechen, ohne sofort Berufspolitiker zu werden? Sorry, aber das ist doch hirnrissig. Ich verlang ja nicht, dass jeder da reden sollen darf, aber prinzipiell sollte die Möglichkeit schon bestehen. Und ich denk auch nicht, dass da in der Rede eines Otto Normalbürgers da mehr Blödsinn gefaselt wird als in den realitätsfernen Reden der Politiker.

Pilot, Copilot und Stewardess eines britischen Passagierflugzeuges wurden in Oslo verhaftet, weil sie offenbar besoffen fliegen wollten. Aufgefallen sind die Leute, weil sie nicht pünktlich zum Dienst erschienen. Der Flug wurde storniert.
Interessant an der Newsmeldung: "Nach Polizeiangaben soll in einigen Wochen das Ergebnis eines Bluttests vorliegen." <-- IN EINIGEN WOCHEN!? Sagt mal, feiern die Laboranten mit dem Blut noch rauschende Feste!?

Übrigens haben sich einige Touristen gemeldet, die in Kolumbien entführt wurden. Auf den Inhalt ihrer Botschaft geh ich mal nicht ein, aber ich frag mal einfach so: Wie dämlich muss man eigentlich sein, um seinen Urlaub in Kolumbien zu verbringen!? Da zählen Entführungen zum touristischen Standardprogramm, und dann gibt's immer noch so totale Vollidioten, die da in ihrer freien Zeit hinfahren!? Doof.

Paris Hilton, die eine der berüchtigten Hilton-Schwestern, die für ausschweifendes Partyleben und einen IQ unter Zimmertemperatur bekannt sind, hat rechtliche Schritte gegen ihren Ex-Lover eingeleitet, der angeblich ein privates Video vom Sex mit ihr verbreitet haben soll. Er wiederum klagt zurück, weil er zwar auf dem Video auch drauf ist, aber es nicht verbreitet haben will.
Ich versteh die Aufregung nicht so ganz. Dass die Hilton-Schwestern totale Schlampen sind, weiß doch eh jeder. Und so toll ist das Video eh nicht, da muss sie die Leute doch nicht durch son rechtliches Trara neugierig darauf machen.

Großer Tag für die Justiz: Ein australischer Schwuler muss nicht in den Knast. Jetzt kommt sicher die Frage "warum sollte er auch?": Er hatte einem schlafenden heterosexuellen Mann einen geblasen. Der wachte auf und war offenbar zu Tränen bestürzt. (Was für'n Weichei.)
Die Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt, weil der zungenfertige Täter keine Gewalt angewendet hatte und auch sonst nie negativ auffiel.

So, das reicht wohl mal wieder für's erste. Bis denn!


So, ich weiß, ich war ewig lange faul und hab nix geschrieben. Tja, das lag zum Einen daran, dass ich wenig Zeit hatte, zum Anderen hatte ich sehr wohl einige Einträge geschrieben, die das Blog aber gefressen hat, und ich hatte dann keine Lust mehr, den ganzen Schwachsinn nochmal zu tippen.

Was gibt's in Sachen Manga so Neues? Basara 3 hab ich abgeschickt, Inu Yasha 12 ist dran, sobald ich die Übersetzung krieg, und außerdem kommt Inu Yasha bald monatlich raus. Endlich.
Meine Animestreet-Webseite hab ich ewig nicht mehr aktualisiert, sorry. Kommt alles noch, aber ich hab halt nicht soviel Zeit.

Was bewegte denn so die Welt?

Dieter Bohlens Buch "Hinter den Kulissen" bekommt auch in der zweiten Auflage Ärger. Es gibt inzwischen 5 einstweilige Verfügungen gegen diese (schon zensierte) Ausgabe. Langsam dürften sich alle aus dem Buch gemeldet haben, die nicht tierisch, tot oder geistig unzurechnungsfähig sind. (Ok, es haben sich auch welche gemeldet, die geistig unzurechnungsfähig sind.)

Und was macht eigentlich Daniel Küblböck? Der hat der BILD-Zeitung gesteckt, dass er gern nach Las Vegas möchte, um dort den angefressenen Roy zu ersetzen. Denn er könne nicht nur singen, sondern auch zaubern, weswegen er zum Beweis bei seiner Deutschlandtournee zwei Illusionen bringen möchte. Ich tippe auf "ich kann singen" und "ich bin männlich".

Am 10. November startet ein bundesweiter Nichtraucher-Wettbewerb für Schulklassen der Stufen 6 bis 8. Vorgabe: Ein halbes Jahr lang müssen 90% der Klasse das Nichtrauchen durchhalten. Tolle Idee. Als nächstes kommt wohl der Antialkoholiker-Contest, bei dem bestimmt wird, dass nur noch drei Leute pro Klasse sturzbesoffen zum Unterricht kommen dürfen.

Wissenschaftler aus Chicago haben festgestellt, dass schon ein kurzes Gespräch mit einer Frau den Testosteronspiegel der Männer um bis zu 30% hochtreiben können. Gemessen wurde das Hormon im Speichel der Männer. Ich frag mich, was die junge Forschungsassistentin, mit der die Männer geredet haben, so gesagt hat, dass den werten Herren so der Sabber aus dem Maul lief.

Seismologen sind angeblich von der Erdbebenserie in Griechenland erfreut. Anscheinend haben sie mal ganz schlechten Urlaub dort erlebt. Offizieller Grund für die Freude der Wissenschaftler: Die kleinen Erdbeben würden die seismischen Spannungen abbauen, so dass ein großes Erdbeben verhindert wird. Ist ne nette Idee, aber eigentlich wird bei einem großen Erdbeben soviel Energie freigesetzt, dass man umgerechnet mehrere tausend kleinere Beben pro Jahr bräuchte, um dieses Erdbeben überflüssig zu machen...

Vielen Dank übrigens an Associated Press, die mir mit einer Meldung ersparten, selbst einen Witz ausdenken zu müssen. Die Meldung von heute um 13.34 Uhr lautete: "Der November zeigt sich von seiner freundlichen Seite - Minitornado in Hessen richtete Schaden von mehreren 100.000 Euro an" biggrin.gif

Danke mal wieder an RTL, die ein total bescheuertes Konzept wieder aus der Schublade holen.
In "Der Bachelor" (Warum nicht "Der Junggeselle"?) darf sich mal wieder ein "Traummann", der um die 30, gut aussehend, humorvoll, intelligent und charmant" ist (warum ist er dann Single?), aus 25 Weibern eine Schnitte aussuchen. Natürlich sind auch die Mädels alle "attraktiv, smart und gebildet" (warum machen sie dann bei diesem Scheiß mit?). Einzige Neuigkeit: Der Supertyp wird in einer südfranzösischen Luxusvilla schlappe 6 Wochen mit den Frauen leben. RTL hofft dabei auf tolle Einschalt-Quoten dank der holden Weiblichkeit, die es vor den Bildschirm ziehen soll. Immerhin laufe das Format schon jahrelang erfolgreich in den USA. (Ist das etwa ein Qualitätsmerkmal?)

"Ey, isch messer disch, Alda! Deine Mudda!" - So stellt sich wohl jeder den typischen jungen Macho-Türken vor. Ganz so entfernt von der Realität kann das nicht sein. So wurde ein Straßenhändler in Istanbul getötet, als er Eminem-T-Shirts verkaufen wollte. Ein Passant fühlte sich beleidigt, weil seine Mutter Emine heiße (und "Eminem" demnach "meine Emine") und den Verkauf dieser T-Shirts nicht hinnehmen könnte. Der 21jährige Händler fand das gar nicht lustig und jagte dem Kritiker sein Taschenmesser ins Bein. Dafür wurde er vom Begleiter des Emine-Sohns so zerschnetzelt, dass der Blutverlust nicht mehr ausgeglichen werden konnte.
Ich werd nie Urlaub in der Türkei machen...

Also denn, das war's für heute. ^^


Juhuu, endlich Wochenende! Endlich wieder ausschlafen. biggrin.gif
(Mal davon abgesehen, dass ich das gestern und vorgestern machen konnte.)

Ich muss jetzt mal etwas gestehen: Ich hab gestern abend "Hinter den Kulissen" von Dieter Bohlen gelesen, natürlich unzensiert. Und jetzt das Schlimmste: Ich fand es sogar ganz lustig.
Ich kann allerdings auch nachvollziehen, warum jetzt jede Menge Promis mit einstweiligen Verfügungen um sich werfen (letzte offizielle Zählung lag wohl bei 14 oder so?). Wenn all die beanstandeten Kapitel geschwärzt werden, wird man das Ding zur Hälfte wohl nur noch mit einem Strichcodeleser entziffern können. (Oder es wird sehr viel dünner.)

Natürlich wurde im Buch auch vom unvermeidlichen Daniel gesprochen. Eigentlich von zweien, nämlich Daniel Lopes (Arschloch) und Daniel Küblböck (tuckige Nervensäge).
Bei letzterem diagnostizierte Dieter Bohlen einen "kleinen Spritzer Verliebtheit" in den deutschlandweit gesuchten Superstar Alexander Klaws:

Aber als Alex während der "Superstar"-Tournee in einem Artikel verriet: "So sieht meine Traumfrau aus", explodierte Daniel regelrecht. Er warf die Arme in die Luft wie eine Diva und schimpfte: "Mit dir rede ich kein Wort mehr!" Dann warf er eine Rolle Prinzenkekse nach Alex. Und ließ als Zugabe noch ein paar Erdnuss-Flips folgen. Danach versöhnten sie sich aber wieder.
Bis Daniel in Köln an Alex' Hotel-Zimmer vorbeiging: Durch die geschlossene Tür hörte er das Stöhnen einer Frau. Er lauschte ein paar Sekunden, dann drehte er vollkommen durch und trommelte an die Tür, bis Alex die Tür aufriss. Woraufhin er auf Alexander weitertrommelte: "Du Schuft! Du Verräter!" Nach einem kurzen Handgemenge flüchtete Daniel aus dem Hotel und lief völlig verzweifelt, einsam und weinend durch Köln. So bekam er nicht mit, dass Alexander nur einen Porno auf "Pay TV" geguckt hatte. (Seite 273 von "Hinter den Kulissen")

Ich bezweifle allerdings, dass Daniel trotzdem Chancen bei Alex haben könnte. So verzweifelt sieht der nämlich gar nicht aus.

Bundesinnenotto Schily bekommt am Donnerstag in London die "Freiheit der City of London" verliehen. Damit ist nicht die Londoner Innenstadt, sondern das sich selbst verwaltende Finanzviertel der Stadt gemeint. Schily genießt dann wundervolle Privilegien: Sollte er zum Tode verurteilt werden, steht ihm ein seidener Strick zu. Außerdem darf er Schafe über die London Bridge treiben. Das Beste: Er darf in diesem Viertel besoffen randalieren, ohne festgenommen zu werden.
Ich hoffe, er nutzt dieses Privileg nicht aus, um sich die ganze Welt schönzubechern. Unter Alkoholeinfluss stehende Politiker kommen nie auf gute Ideen.

Übrigens gab's ja jetzt eine internationale "Geberkonferenz", bei der von 77 Staaten Geld für den Wiederaufbau des Iraks gesammelt werden sollte. Am Ende kamen wohl gerade mal 30 Milliarden Euro zusammen - etwa die Hälfte des nötigen Kapitals. Colin Powell war enttäuscht, dass Deutschland nur 193 Millionen Euro in den Sammeltopf geben will. Ich muss allerdings sagen: Das ist noch viel zu viel. Die Brüder da unten sitzen auf den zweitgrößten Ölreserven der Welt, die könnten selbst genug Kohle verdienen, um nicht nur den Irak, sondern auch Deutschland aufzubauen.

Ein Pilot hat sich in Kairo geweigert, eine Ägypterin mit dem stattlichen Kampfgewicht von 190 Kilogramm mitzunehmen. Erst nach mehrstündigen Diskussionen und zwei ärztlichen Attesten konnte man ihn zum Abheben überreden, mit der schweren Fracht.
Verstehen kann ich ihn: Stellt euch mal vor, euer Flugzeug stürzt ab, und ihr kommt nicht raus, weil Moby Dick den Notausgang versperrt.

Blankes Entsetzen ergriff mich, als ich bei RP-Online lesen musste, dass irgendeine Krimiserie wieder mal Top-Quoten hatte. Warum mich das so entsetzt? Schauen wir uns doch einfach mal Sat.1 an. Wenn die eine neue Serie produzieren, wird das entweder eine Krimiserie (am besten mit Hund und dem ziemlich albernen "so eine piefige Stadt wie Berlin machen wir einfach mal so verrucht und aufregend wie Chicago in den 30ern") oder ein Comedyformat. Und mal ehrlich: Gerade das erste wird langsam echt zuviel.
In zwei Wochen kommen auf Sat.1 an eigenproduzierten Krimiserien: Kommissar Rex, Niedrig und Kuhnt, Lenßen & Partner, K11, Mit Herz und Handschellen, Ein Mord für Quandt, Körner und Köter, Der König, Wolffs Revier, Inspektor Rolle, und irgendwann kommt auch noch der Bulle von Tölz zurück. Die erstgenannten Serien kommen sogar Mo-Fr täglich und werden teilweise auch noch als "Doku-Serien" bezeichnet, wahrscheinlich wegen den talentlosen Laienschauspielern.
Langsam ist die Verbrechensrate auf Sat.1 schon höher als im wahren Leben, und das nicht nur wegen Sendungen wie "Familie Wurst", die sowieso an sich schon Verbrechen gegen die Menschlichkeit darstellen.

Wissenschaftler haben festgestellt, dass mangelnde Sexlust bei Männern an einer Fehlfunktion der Großhirnrinde liegt. Dafür zeigten sie betroffenen und nicht betroffenen Männern Pornos, und stellten dabei fest, dass eine Region der Großhirnrinde bei den Männern aktiv war, bei denen sich sonst nix regte. Bei den Normalos war das genau andersrum. Interessanterweise wurde diese Region auch schon früher mit Schüchternheit in Verbindung gebracht.
Irgendwie muss meine Schüchternheit andere Ursachen haben. Geil kann ich nämlich wirklich werden.

Das oberste Gericht Norwegens hat entschieden, dass es kein sexueller Missbrauch ist, seiner 11jährigen Tochter beim Rasieren ihrer Schamhaare zu helfen.
In dem besonderen Fall besuchte die 11jährige ihren ehemaligen Stiefvater und seinen 7jährigen Sohn. Als dieser schlief, schlich sie ins Badezimmer, um die für sie ungewohnten Haare zu entfernen, benötigte dabei aber die Hilfe ihres Stiefvaters.
Dieser wiederum sagte übrigens aus, zu diesem Zeitpunkt geschlafen zu haben. Wie auch immer: Der Mann wurde freigesprochen, auch weil das Mädchen aussagte, es sei nichts Schlimmes passiert.
Ich stell mir nur die Frage, wie früh heutzutage die Mädels eigentlich reif werden? Mit 11 schon Schamhaare... Zu meiner Zeit gab's sowas nicht. *sich uralt fühl*

14 kleine Kinder haben in einer kroatischen Kinderkrippe einen einjährigen Jungen angegriffen und mit ca. 30 Bisswunden versehen. Ich glaub, irgendwie haben die Leute da wohl das Füttern vergessen. kratz.gif

Hach ja, Schulzeit: In England haben 6 Schuljungs zwischen 12 und 13 Jahren ihren Kameraden so einige Heiterkeit beschert, weil sie vor dem Unterricht Viagra schluckten und es nicht schafften, ihre Rohre zu verstecken. Die Pillen hatte einer der Jungs von seinem Papi gemopst. Wie ich ja schonmal geschrieben hab: Viagra wirkt auch nur, wenn man selbst auch geil ist. Irgendwie müssen in der Klasse einige heiße Mädels gewesen sein, wenn die Pillen SO gut gewirkt haben. biggrin.gif

Laut einer englischen Klatschzeitschrift gibt's bei uns in Deutschland einen neuen Trend: Porno-Karaoke!
Dabei wird ein Pornofilm abgespielt, und ein Männchen und ein Weibchen kriegen Mikros in die Hand gedrückt, um den Fickelstreifen zu vertonen. Für die Zuhörer natürlich ein Riesenspaß.
Dass das so ein Trend hier ist, hab ich noch gar nicht mitgekriegt. Aber ehrlich gesagt... Probieren würd ich das schon gern. biggrin.gif

Ein mexikanischer Einwanderer steht in Texas vor Gericht, weil er seine drei Kinder köpfte. Er tat dies angeblich auf Aufforderung seiner Frau, die ebenso wie er davon überzeugt war, dass die Kinder vom Geist seiner Großmutter besessen und deshalb böse geworden wären.
Ich glaub ja nicht, dass es was bei der Verteidigung bringt, aber es ist immerhin eine der kreativsten Rechtfertigungen, die ich bisher für so etwas gelesen hab.

Experten bei der Al Qaida: Ein älterer Selbstmordattentäter vergaß doch glatt seinen Einsatzort. Als er zurückkehrte, um zu fragen, sprengte er versehentlich die Terrorzelle in die Luft und tötete 6 seiner Mitterroristen. Ein Sprecher der Al Qaida nannte die ganze Sache ein "Experiment, was schiefging".
Irgendwie scheinen die Nasen ihren Jihad nicht ganz ernst zu nehmen.

So, war ja jetzt ein riesiger Eintrag, und deswegen sag ich: Bis morgen! *winke* ^^


So darf ich wohl brüllen, denn heute musste ich nicht zur Uni. Schön, ich wollte heut nämlich noch zur Teddybärenausstellung im Potsdamer Bahnhof. Ist ganz schön geworden, besonders die zwei Riesenteddys.

Kommen wir mal wieder zu den Nachrichten aus aller Welt (ich weiß, darauf wartet ihr am meisten):

Brandenburgs Innengeneral Schönbohm ist dafür, Schulschwänzer mit elektronischen Fußfesseln überwachen zu lassen. Grund: Eine Studie hat bei einer Umfrage unter Schulschwänzern festgestellt, dass 30% die Zeit mit "Dinger drehen" rumkriegen.
Nun bezweifel ich mal, dass die Kriminellen unter den Schulschwänzern in ihrer Freizeit artiger sind - sie klauen dann eben nach Schulschluss. Aber Hauptsache, irgendein Politik-Idiot konnte mal wieder seine Fresse in die Kamera halten.

Gedächtnisforscher in Neuseeland haben Studenten beschissen: Man erzählte den Testkandidaten, dass man sie mit Wodka abfüllen würde. In Wirklichkeit erhielten sie aber ein alkoholfreies Tonic. Der Erfolg war aber überragend: Viele Studenten zeigten die für Betrunkene typischen Schwierigkeiten beim Sprechen und Gehen, obwohl sie keinen Tropfen Alkohol intus hatten.
Wenn das Mode wird, haben wir ein Problem: Denn mit Alkoholtestern kriegen wir diejenigen nicht von der Straße, die nur denken, sie wären besoffen.

Spielt jemand von den Lesern Online-Rollenspiele? Dann aufgepasst: Ein 21jähriger Japaner bekam Besuch von der Polizei wegen Diebstahl bei Ultima Online. Er klaute dort einer Mitspielerin das Haus und verkaufte es für 25 Millionen Goldmünzen (Online-Auktionswert: ca 380 Euro).
Bin mal gespannt, wie viele Online-Morde jetzt angezeigt werden...

Bei einer Beerdigungsfeier in China sind zehn Menschen gestorben, weil das Essen mit Rattengift verseucht war. Drei weitere Menschen schweben in Lebensgefahr.
Da möchte man doch fast sagen: "Bleiben Sie gleich hier, wenn sie schonmal auf dem Friedhof sind..."

So, das war's für heute, bis denn! ^^


Kategorie: Persönliches

So, heute war ich mit ein paar hübschen Mädels in Berlin verabredet. (Vielleicht kennt ihr die: Asu und Reami alias DuO, die große neue Mangazeichenhoffnung von EMA.) Was soll ich sagen: Ich hab mich endlich wieder dran erinnert, wo der Ku-Damm ist (dass er aber nicht sonderlich aufregend ist, war richtig in meiner Erinnerung abgespeichert), hab am Brandenburger Tor erstmals mitbekommen, dass da seit neuestem ein überdimensionaler Fußball davorsteht, und war am Potsdamer Platz.
Ach ja, weil Asu meinte, ich soll mal etwas lügen, um das Tagebuch etwas aufregender zu gestalten: Wir drei hatten total ekstatischen Sex. (Gut so, Asu? biggrin.gif )

Forscher haben die Abfallgrube, die bei Martin Luthers Elternhaus gefunden und ausgegraben wurde, als einen Jahrhundertfund bezeichnet. Neben einem Fingerhut fand man unter anderem auch Essensreste und konnte daher rekonstruieren, was der kleine Martin von seiner Mutti so zu spachteln bekommen hat.
Mir macht die ganze Sache aber Sorgen: Sollte jemand mal vorhaben, in irgendeiner Weise berühmt zu werden, darf er als Kind nicht mal einfach so ein Pornoheft im Abfall verstecken. Eventuell ändert er Jahrhunderte später so die weltweite Anerkennung in ein erschrecktes "Wasn das für ne Sau!?"

So, reicht wieder mal für heute, ich bin fix und alle, und meine Füße sind kurz davor, mich zu würgen, weil ich sie heute so gequält hab.
Bis denn. ^^


Kategorie: Persönliches

So, heut wird mal wieder ein beschaulich kurzer Eintrag im Blog landen, weil ich grad nicht die Muße hab, wieder nach Neuigkeiten aus aller Welt zu suchen. biggrin.gif

Heute hatte ich wieder eine Vorlesung bei Mr "Mein Ego ist etwa so groß wie Südamerika". Zum Glück hab ich genug Mangas beigehabt, um ihm nicht zuhören zu müssen. Den Stoff kenn ich prinzipiell eh schon, ich mach die Vorlesung nur, weil ich da schon mal durchgerasselt bin.

Danach war ich in Potsdam unterwegs und hab die Sonne genossen, die ihre Strahlen über einen strahlend blauen Himmel schickte. In einigen Straßen war ich seit Jahren nicht gewesen, und dementsprechend war ich teilweise schon sehr erstaunt, wieviel sich verändert hatte. Ein Kaufhaus aus den 20er Jahren zum Beispiel wird (mal wieder) umgebaut, und zwar so gründlich, dass da nur noch die Fassade steht. Warum meckern so viele Leute über den Denkmalschutz und seine Auflagen, wenn es doch reicht, die Fassade stehen zu lassen und dahinter ein komplett neues Haus zu bauen? kratz.gif
Aber eines war unübersehbar: Es gibt in der Innenstadt jetzt noch mehr Klamottenläden, und ich versteh immer noch nicht, wieso die überhaupt überleben können. Besondere Entdeckung: Direkt neben einem H&M war ein H&P Laden, der ebenfalls Kleidung verkaufte.
Eine Kartoffelbar, die ich eigentlich schon in der Pleite vermutet hatte, existiert erstaunlicherweise immer noch. Ihr Angebot hat sich aber leicht geändert. Fritten, Kartoffelbällchen, Kartoffelpuffer und Folienkartoffeln gibt's immer noch, aber statt dem Apfelmus, den es nach der Einweihung des Ladens zu kaufen gab (fragt mich nicht, was das mit Kartoffeln zu tun hat), gibt es jetzt Hot Dogs (fragt mich auch nicht, was die mit Kartoffeln zu tun haben).

So, jetzt wisst ihr, wie unspannend so ein Tag in meinem Leben ist. Bis morgen! ^^


Kategorie: Persönliches

... hatte ich mir zumindest in Hinsicht auf das Weblog gegönnt. Aus gutem Grund, denn mein Studium hat ja wieder angefangen.

Gestern zum Beispiel hatte ich eine Vorlesung in Theoretischer Informatik. Der Dozent war neu und war vorher mal ne Weile an einer Uni in den Vereinigten Staaten beschäftigt, aber er hielt eine große Rede. Ich hatte echte Schwierigkeiten, mir das Lachen zu verkneifen.
Zum Einen ging's um den Punkt der Ehrlichkeit, namentlich darum, ob man Hausaufgaben abschreiben sollte oder nicht. Natürlich sollte man nicht, man lernt wirklich nur was, wenn man die selbst erledigt. Soweit konnte ich unterschreiben, was er sagte. Aber was dann kam... Er erzählte von seiner tollen Uni in den USA, wo die Leute einen riesig starken Ehrencodex hätten und schwören würden, nie zu bescheißen. Die Studenten würden sogar Klausuren für drei Tage mit nach Hause bekommen, mit der Auflage, sie allein zu lösen und mit niemandem darüber zu reden - "und die Studenten machen das. *bedeutungsvoll guck*" Ab und zu bescheißt doch mal einer, und "irgendwie merken wir das immer, und dann muss derjenige die Konsequenzen tragen. Es geht das Gerücht, dass wir sogar einen Kennedy deswegen mal von der Uni geschmissen haben. *vor stolz fast platz*" Ich hatte mir an diesem Punkt schon ein Taschentuch in den Mund gesteckt, um nicht losprusten zu müssen. (Zumal die Kennedys eine Politikerdynastie sind. Natürlich bescheißen die, sie sind geborene Politiker!)
Er erzählte dann noch von seiner Studienzeit, wo er ja auch so generös gewesen sei, andere bei Klausuren abschreiben zu lassen, wodurch in seiner Umgebung alle Bestnoten erreicht hätten, während die anderen total versagten. Deswegen musste er angeblich dann auch bei den Klausuren vorne sitzen, damit keiner von diesem Genie abschreibt.

Zum anderen ging es um den Punkt der Kommunikation. Wenn wir fragen hätten, sollten wir sie doch frohgemut stellen (ok, da geh ich mit). Denn "später haben Sie nie wieder die Chance, kostenlos mit den Besten dieses Fachs sprechen zu können." An diesem Punkt bohrte ich mir einen Fingernagel ins Fleisch, um die Fassung zu bewahren. (Seit wann sind die Besten des Faches an einer kleinen deutschen Uni und nicht in hochbezahlten Forschungseinrichtungen privater Unternehmen?)
Ich erwartete nur noch, dass er erzählt, wie er auf dem Wasser laufen kann und dass ihm Gras aus der Tasche wächst. Hat er zwar nicht gemacht, aber ich vermute auch so, dass sein Ego eine eigene Postleitzahl hat. Vielleicht kommt diese Ankündigung ja auch morgen, da hab ich wieder ne Vorlesung bei ihm.
(Ich hab es nicht übers Herz gebracht, ihm zu sagen, dass sein Chef, der Prof des Lehrstuhls, sein Skript zum großen Teil aus einem Lehrbuch rauskopiert hatte und zudem Unterrichtsmethoden einsetzte, die dieser Superdozent als total sinnlos abkanzelte. Womöglich hätte er sich umgebracht.)

Ca. 8500 Leute sitzen wegen der Pleite von AeroLloyd an Flughäfen fest. Das Unternehmen musste überraschend Insolvenz anmelden, da die Bayerische Landesbank keine weiteren Kredite gewährte. Welch groooooßer Zufall, dass das erst nach der Wahl in Bayern passierte, nicht wahr, Amigos?

Nadja Abdel Farrag musste vor Gericht zugeben, dass sie in ihrer Biographie "Ungelogen" doch gelogen hat. Natürlich umschrieb sie das etwas blumiger mit: "ich nahm das nicht so wichtig, deswegen hab ich da etwas gekürzt". In der beanstandeten Passage ging es um ihr Verhältnis zum Ex-Manager und Grafen Bernadotte, dem sie aber immer noch Unterschlagung vorwirft.
Tja, Naddel, hätteste doch mal von Dieter gelernt. Der freut sich drauf, den ganzen anderen Prominenten vor Gericht noch eins reinzuwürgen.

Eine türkische Vierjährige hat einen eigenen Anwalt. Das stellten Polizeibeamte einer Stadt in der Westtürkei fest, als sie das kleine Mädchen beim Klauen erwischten. Bei ihr fanden sie die Telefonnummer eines Anwaltes, der das Mädel mit Einwilligung der Eltern von der Wache abholte. Die Kleine hat nämlich schon mehrfach geklaut, und offenbar waren die Eltern der Meinung, ein Anwalt wäre effizienter als eine anständige Erziehung.

Bleiben wir doch im Rechtsgeschehen: Ein französischer Richter aus Angoulême wird womöglich suspendiert, weil er während einer Verhandlung nach dem Genuss einiger Aussagen von Zeugen onaniert haben soll. Tja, es wird halt nicht immer belohnt, wenn man seinen Job möglichst angenehm gestalten will.

So, es wird höchste Zeit, bis morgen! ^^ *winke*